Die Schwenninger Bahnhofsunterführung in Richtung Neckarpark: Hier knallt es regelmäßig. An den Auseinandersetzungen sind auch oft arabische Jugendliche beteiligt. Foto: Eich

Sie sollen Drogen verkaufen, mit Waffen hantieren und auch nicht vor Gewalt zurückschrecken: Arabische Jugendgruppen haben den Neckarpark in Schwenningen zu ihrem Gebiet auserkoren. Videos geben einen erschreckenden Einblick in die Gesinnung der jungen Männer.

Villingen-Schwenningen - Die schwarze Sturmhaube lässt nur Löcher für Augen und Mund. Gespenstisch anmutend blickt das anonyme Gesicht in den Spiegel, während der ebenfalls maskierte Kompagnon die Szene fotografiert. Vor der syrischen Flagge im Hintergrund gleitet der Blick schließlich auf eine Schusswaffe, die der Mann in der Hand hält. Es ertönt arabische Musik, dann verschwimmt das Bild. Das Video stammt von einem jungen Mann, der sich im sozialen Netzwerk Instagram "Araber" nennt – und er ist einer jener Jugendlichen, die den Schwenninger Neckarpark zu "ihrem" Gebiet erklärt haben.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€