40 Autos fielen bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf. (Symbolbild) Foto: © Gerhard Seybert – stock.adobe.com

Auf der B 294 bei Simmersfeld hat es am Mittwoch eine Geschwindigkeitskontrolle gegeben. Mindestens vier Fahrer waren so schnell, dass sie mit Fahrverboten rechnen müssen.

Simmersfeld - Die Verkehrsdienst-Außenstelle Freudenstadt hat am Mittwoch zwischen 9.30 Uhr und 16.30 Uhr Geschwindigkeitsmessungen auf der Bundesstraße 294 bei Simmersfeld vorgenommen. Insgesamt wurden rund 630 Fahrzeuge gemessen. Gegen mehr als 40 Verkehrsteilnehmer wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, weil sie zu schnell waren. Vier Autofahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen.

Die höchste gemessene Geschwindigkeit bei Autos lag bei gut 130 Kilometern pro Stunde bei erlaubten 100. Bei den gemessenen Lastwagen betrug die Höchstgeschwindigkeit 86 Kilometer pro Stunde bei erlaubten 60. Weitere Kontrollen werden folgen.