Erinnerungen aus dem Schwarzwälder Boten an die Landtagswahlen im Kreis Calw in den Jahren 1996 und 2001 Foto: Archiv

Landtagswahl im Kreis Calw – das ist im Rückblick der vergangenen Jahrzehnte neben allen gefeierten Wahlerfolgen auch eine Geschichte des Scheiterns. Mancher hoffnungsvolle Beginn als Parlamentarier endete tragisch. Als Sieger vom Platz, belohnt mit einem Direktmandat, gingen in 45 Jahren stets die Kandidaten der CDU. Karriere aber machte nur eine Liberale.

Kreis Calw - Hermann Dutt war 37 Jahre alt, als er für die CDU im Jahr 1972 das Direktmandat holte. Er war damit der jüngste Abgeordnete, den der Wahlkreis Calw seit der Neufestsetzung der Wahlkreisgrenzen gestellt hat. Vier Jahre später obsiegte der Architekt aus Wildberg erneut, ein Jahr später starb er mit 42 Jahren. Als Ersatzkandidat rückte Arnold Tölg nach, fast auf den Tag genauso alt wie Dutt. Tölg, Geschäftsführer seines Reisebüros, sollte für die nächsten 24 Jahre Garant für haushohe Siege der Christdemokraten sein. Keiner der insgesamt acht Abgeordneten, die seit fast 50 Jahren den Kreis Calw vertreten, hat mehr Siege bei Landtagswahlen davongetragen – nämlich fünf. Wobei in den Achtziger- und Anfang Neunziger Jahren noch alle vier Jahre gewählt wurde.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: