Die geehrten Jungsportler mit Trainer, Betreuer und Bürgermeister Thomas Schäfer Quelle: Unbekannt

Zwei Mannschaften und sechs Einzelsportler werden für ihre Erfolge geehrt

Seelbach. Seelbach ist stolz auf seine jungen Sporttalente. Mit Urkunden und Ehrenmedaillen hat Bürgermeister Thomas Schäfer zwei Mannschaften und sechs Einzelsportler für ihre Erfolge in den vergangenen zwei Jahren ausgezeichnet. Zuletzt fand die Sportlerehrung im Rahmen des Neujahrsempfangs im Januar 2020 statt. Nun würdigte die Gemeinde ihre begabten Nachwuchssportler in einem festlichen Akt zusammen mit Betreuern, Trainern und Familienangehörigen.   

Die Erfolgsbilanz der Seelbacher Jungsportler ist beachtlich, wenn man bedenkt, dass durch die Pandemie das Training, die Turniere und die Wettbewerbe massiv eingeschränkt waren. Zwei Goldmedaillen im Schwimmen und SimRacing, zwei Silbermedaillen im Tischtennis und zwei Bronzemedaillen im Schwimmen und Kart-Slalom, dazu die hervorragende Leistung der Badmintonmannschaft des Geroldecker Bildungszentrums und der C- Junioren der SG- Schuttertal, ist ein stolzes Resultat.

Besonders hervorzuheben sind die Spitzenleistungen und die Auszeichnungen mit Goldmedaille von Tessa Kopf und Niels Röttele. Die fünfzehnjährige Tessa holte den deutschen Meistertitel in 100 Meter Freistil im Para-Schwimmen und wurde im April bereits mit der Verleihung des Titels "Sportlerin des Jahres der Stadt Offenburg" ausgezeichnet.

Niels Röttele ist ein echtes Motorsport-Talent und fährt im Motorsport Racing Team Freiamt. Der 13-Jährige gehört zu den fünf besten Fahrern in der jungen Sportart. Nachdem er tolle Erfolge im Kart-Slalom erzielt hat, ist er jetzt auch "digital" unterwegs.    SimRacing heißt die neue Sportart und ist die digitale Variante des Motorsports.

Dass aber bei Wettbewerben nicht nur die Medaillen und die Erfolge zählen, sondern auch die innere Haltung und die Sportlichkeit eine wichtige Rolle spielen, betonte in seiner Ansprache Hauptamtsleiter Siegfried Kohlmann. So hat Niels Röttele den Fairness-Preis des Jahres 2021 bekommen. Im Junior-Cup hatte Niels in dem Qualifikationsrennen einer Konkurrentin geholfen, die in der Bande festgesteckt hat und sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien konnte.

Sportmedaille in Silber: Sabrina Himmelsbach und Petra Schmidt (Tischtennis Sport Freunde Hohberg).

Sportmedaille in Bronze: Marlene Schmidt (Schwimmsportverein Lahr); Silas Wagner (MSCO Motorsportclub Offenburg)

Sporturkunden: Badmintonmannschaft des Geroldsecker Bildungszentrums Seelbach; Männliche C-Jugend der Fußball Spielgemeinschaft im Schuttertal (FSV)