Unter anderem haben die Schulstürmer die Geislinger Stadtbücherei besucht. Foto: Fotos: Kugel

Freizeit: Geislinger Schulstürmer sind bis zur Einschulung unterwegs und kreativ

Geislingen. Endlich ist es wieder soweit, und die diesjährigen Schulstürmer sind wieder unterwegs. Die Einschulung steht kurz bevor, aber bis dahin erleben die kommenden Erstklässler der Geislinger Grundschule am Schlossgarten ein dreiwöchiges, buntes Programm. In der ersten Woche konnten sie bereits einiges erleben. An oberster Stelle stand das Kennenlernen.

Außerdem gestalteten die Schulstürmer gemeinsam mit Marion und Magdalena Schuler Trittsteine. Gemeinsam besuchten sie Yvonne Müller in der Bücherei, wo sie gespannt einer Geschichte zugehört haben.

Auf dem Steinefurthof dürfen die Kinderdie Hühner füttern

Zum Abschluss der ersten Woche liefen die Kinder von Geislingen gut sechseinhalb Kilometer weit bis zum Steine­furthof. Dort durften sie mit Familie Hölle die Hühner im Schaustall füttern.

Für den Rückweg wurden sie von Fahrern abgeholt, so dass sie den weiten Weg also nicht mehr zurück laufen mussten.

Zudem bekommen die Schulstürmer täglich Besuch von Rike Schlaich, die mit den Kindern kleine Taschen aus Filz herstellt. Das Erzieherteam der Schulstürmer wurde in der ersten Woche zusätzlich von zwei Ferienjobbern unterstützt.