Voraussichtlich ab Mittwochabend kann man wieder durch die fertig sanierte Brückenstraße fahren. Foto: Hauser

Eine Baustelle weniger im Zollernalbkreis: Die Geislinger Ortsdurchfahrt ist ab 1. September wieder frei.

Geislingen - Das Regierungspräsidium Tübingen lässt seit dem 18. Juli den schadhaften Fahrbahnbelag der Landesstraße 415 in der Ortsdurchfahrt von Geislingen zwischen dem Kreisverkehr und der Wiesenstraße instandsetzen. Drei Tage früher als geplant enden am Mittwoch die Bauarbeiten.

Im Zuge der Belagssanierung wurden für die Stadt Geislingen die Busbucht auf Höhe der Kelle barrierefrei umgebaut sowie Rohre für die Breitband- und Stromversorgung verlegt. Die Arbeiten sind auch dank des durchgängig guten Sommerwetters zügig vorangeschritten.

Am späten Mittwochnachmittag heißt es wieder "freie Fahrt"

Bereits am späten Nachmittag des kommenden Mittwochs, 31. August, soll daher die Sperrung der Ortsdurchfahrt wieder aufgehoben werden. Ursprünglich war das erst für Samstag, 3. September geplant gewesen.

Die Kosten der Bauarbeiten belaufen sich auf rund 410 000 Euro. Davon werden 270 000 Euro vom Land getragen, von der Stadt Geislingen rund 140 000 Euro.