Oliver Schmid (rechts) ist nun offiziell wieder im Amt. Foto: Breisinger

Oliver Schmid ist zum dritten Mal als Bürgermeister von Geislingen im Amt. Bei seiner Amtseinsetzung wirft er einen Blick in die Zukunft.

Vor einigen Wochen wurde mit 80,31 Prozent der Stimmen Oliver Schmid als Bürgermeister von Geislingen wiedergewählt, auf den einzigen Herausforderer Markus Robert Weinmann entfielen 16,69 Prozent der Stimmen.

Oliver Schmid: Freue mich auf Begegnungen

Die Amtseinsetzung und Verpflichtung für seine dritte Amtszeit wurde von dessen Stellvertreter Wolfgang Pauli abgenommen. Bürgermeister Schmid betonte, dass er es angestrebt habe, dieses schöne Amt weiterzuführen, bedankte sich für „das Vertrauen der Bürger“ und bezeichnete es als eine „große Ehre, auch zukünftig Verantwortung für Geislingen und deren Teilgemeinden Binsdorf und Erlaheim zu übernehmen“.

Der neue alte Bürgermeister freue sich auf Begegnungen und sprach von „großen, spannenden Herausforderungen in einer schwierigen Zeit“, die nun anstehen würde.