Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Geislingen Zwölf Corona-Fälle in St. Martin

Von
Das Altenzentrum St. Martin in GeislingenFoto: Archiv Foto: Schwarzwälder Bote

Geislingen (lh). Auch das Altenzentrum St. Martin bleibt von der Corona-Pandemie nicht verschont. Zehn der 32 Bewohner haben sich mit dem Virus infiziert, so Harald Blocher, Sprecher des Betreibers der Einrichtung, der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn. Sie seien in Quarantäne. Elf Senioren seien wieder genesen.

Auch zwei der 38 Mitarbeiter seien positiv getestet worden, allerdings "auf dem Rückweg", da ohne Symptome: Sie warteten auf ein negatives Testergebnis. Sieben Mitarbeiter haben laut Blocher die Covid-19-Erkrankung hinter sich. Seit Beginn der Pandemie im Frühjahr hat es im Geislinger Altenzentrum den vierten Todesfall gegeben. Einer der beiden Wohnbereiche, der für an Demenz Erkrankte, sei auf Anweisung des Gesundheitsamts geschlossen worden, so Blocher. Die andere Abteilung kann nach seinen Angaben besucht werden – allerdings unter Einhaltung der strikten Regelungen.

Die Stiftung St. Franziskus betreibt rund 30 Einrichtungen, darunter 13 in der Altenhilfe mit 2000 betreuten Personen.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.