Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Geislingen Wieder kommt die Heilige Lucia

Von
Das Lucia-Lied zur Ankunft der Heiligen mit ihrem Gefolge singt in diesem Jahr der Oldie-Chor Balingen. Archivfoto: Breisinger Foto: Schwarzwälder Bote

Das Lucia-Lichterfest ist der Fixpunkt in jedem Jahresprogramm des Vereins H15. Der kleine Weihnachtsmarkt findet nun bereits zum siebten Mal an der Erlaheimer Kulturscheune statt.

Geislingen-Erlaheim. Für die Organisatorinnen von H15 ist vieles inzwischen Routine – aber nicht alles: Jedes Jahr gibt es Neuerungen, Änderungen und Verbesserungen.

Neu in diesem Jahr ist erstmals eine kleine Krippenausstellung in der Scheune. Bislang haben sich dafür 14 Aussteller angemeldet – nicht nur Erlaheimer.

Spaß machen den rund 25 Beteiligten – überwiegend Frauen – bei den Vorbereitungen vor allem das Eintüten der Weihnachtsplätzchen und die Zubereitung des Glöggs, eines roten Glühweins nach skandinavischem Rezept, mit Rum, Rosinen, Zimt, Kardamon und gerösteten Mandeln.

Zwar zählen die Veranstalterinnen die Besucher nicht genau, aber außer aus Erlaheim, Geislingen und Binsdorf kommen viele aus einem Umkreis von bis zu 15 Kilometern. Viele Balinger sind darunter, Schömberger, Dormettinger, Dotternhausener, Bisinger, Owinger, Haigerlocher und Rosenfelder.

"Manche ehemaligen Erlaheimer haben einen weiteren Weg hinter sich", weiß die H15-Pressewartin Angelika Welte. Einer der Standbetreiber – er verkauft selbst hergestellte Engel – reise sogar aus Potsdam an: "Weil es ihm bei uns so gut gefällt."

Es sind Besonderheiten wie der Glögg, die das Lucia-Fest zu einem Geheimtipp in der Region und darüber hinaus werden ließen. Den Besuchern gefalle auch jedes Jahr der Auftritt einer jungen Frau in der Rolle der Heiligen Lucia.

Das Lucia-Lied zur Ankunft der Heiligen mit ihrem Gefolge wird in diesem Jahr vom Oldie-Chor Balingen gesungen. Weihnachtslieder spielt der Musikverein Erlaheim.

Bei den Kindern sind die Schafe und Esel beliebt, die Christel und Kurt Brobeil auch diesmal als "lebende Krippe" in die Hühlestraße bringen. Allgemein schätzten die Besucher die heimelige, gemütliche Atmosphäre des kleinen, nichtkommerziellen Weihnachtsmarkts, sagt Welte. Dessen Erfolg messe sich daher nicht an Zahlen, sondern an der Stimmung, den fröhlichen Gesichtern und der Resonanz der Besucher. Derzeit sind 19 Stände angemeldet. Verkauft werden kunsthandwerkliche Dinge, Selbstgebasteltes und -hergestelltes wie Marmeladen und Liköre, Gestricktes, Gehäkeltes, Gefilztes und Genähtes, Korbwaren, Floristik, Gebäck und Weihnachtsbäume.

Auch Speisen und Getränke werden angeboten: Vom Verein H15 gibt es beispielsweise "Lucia-Burger" sowie roten und weißen Glühwein. Auch ein "engelhaftes" Schmankerl soll es wieder geben, süße Leckereien und Herzhaftes wie Bratwürste, Krautnudeln und gebackener Fleischkäse. Jetzt muss nur noch die Witterung mitspielen: Schönes, trockenes Winterwetter mit ein paar Schneeflocken wünschen sie die Organisatorinnen – "und dass viele Besucher die Spendenaktionen für den kleinen Tiago aus Binsdorf unterstützen".

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.