Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Geislingen Kinder teilen wie St. Martin

Von
In der Kirche St. Martin gestalten die Kinder der Kita Regenbogen die Andacht anlässlich des Martinstags. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Geislingen-Binsdorf. Viele Kinder freuen sich schon Tage zuvor auf den Martinsumzug – und auch für die Kinder des Binsdorfer Kindertagesstätte Regenbogen ist es etwas ganz Besonderes gewesen, mit leuchtenden, oft selbst gebastelten Laternen durch die Straßen zu ziehen.

Doch nicht nur Licht ist ein Symbol für St. Martin sondern auch das Teilen. Unter diesem Motto gestalteten der Jugendchor "melody" und die Kita die Andacht in der Kirche St. Markus.

Nach dem Einzug der Kindergartenkinder und ihrem Fingerspiel zum Heiligen Martin folgte das Anspiel zu "Maxis Geschichte vom Teilen". Maxi sollte ihren Pudding mit ihrer kleinen Schwester teilen, da deren Pudding auf den Boden gefallen war. Doch dazu hatte Maxi gar keine Lust, sie schmollte und verspeiste ihren Pudding ganz alleine. Beim Schulausflug am nächsten Tag erlebte Maxi aber etwas ganz Besonderes: Da sie morgens spät dran waren, hatte sie ihr Vesper zu Hause vergessen, und als alle ihre Brote auspackten, saß sie ganz alleine am Rande einer Bank und war ein wenig traurig. Da hatte die Lehrerin die Idee, ein großes Picknick zu machen. Alle Kinder legten ihre Sachen auf den Tisch, und Maxis Freundin gab ihr einen Muffin ab. Schnell merkte sie, dass Teilen doch nicht so doof ist.

Mit dem Lied "Herr, lass uns wie Martin teilen, wo die Not uns ruft" wurde den Gottesdienstbesuchern ins Bewusstsein gerufen, dass Teilen heute wie damals von großer Bedeutung ist. Am Ende der Andacht sangen die Kindergartenkinder gemeinsam mit "melody" das Schlusslied "Kommt, wir woll’n Laterne laufen" und machten sich auf den Weg. Zu den Klängen der Jugendkapelle wurden an verschiedenen Stationen Laternenlieder gesungen. Bei Kinderpunsch, Glühwein und Brezeln fand das Martinsfest seinen Abschluss im Kirchenhof.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.