Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Geislingen In zwei Stunden alles ausgeräumt

Von
Das war’s: Zum letzten Mal verlassen die Erzieherinnen von St. Michael mit „Turtle“, Boller- und Kinderwagen das Geislinger Wasserschloss. Foto: Schnurr Foto: Schwarzwälder-Bote

Geislingen (wus). Gestern hat der Umzug des katholischen Kindergartens St. Michael aus dem Geislinger Schloss zurück in seine angestammten Räume in der Brühlstraße 7 begonnen. Fast 30 Erzieherinnen, Eltern, städtische Mitarbeiter und auch Pfarrer Augusty Kollamkunnel halfen dabei.

Binnen zwei Stunden war dank der kräftig zupackenden Helfer alles noch zu gebrauchende Spielzeug und Mobiliar ausgeräumt und mit Kleintransportern und Traktoranhänger hinüber zu den neuen Räume gebracht. Alles übrige landete in einem großen Container an der Schlossparkmauer.

Als allerletztes brachten die Erzieherinnen das Krippenfahrzeug "Turtle", die Boller- und Kinderwagen hinüber in die Brühlstraße. Zum letztem Mal ließen sie das Schlosstor hinter sich, an dem noch das Schild "Willkommen. KiGa St. Michael" hing.

Heute geht die Arbeit für sie jedoch weiter: Die im renovierten Kinderhaus abgestellten Einrichtungsgegenstände und Möbel müssen an die richtigen Plätze, Kisten werden aus-, Spiel- und Arbeitsmaterialien eingeräumt.

"Den Tag brauchen wir dafür auch", sagte Erzieherin Gabi Schweizer, "und den Sonntag zum Verschnaufen, damit wir am Sonntag wieder einsatzfähig sind." Denn der kommende Montag ist der erste Tag, den Kinder und Erzieherinnen von St. Michael wieder ganz regulär in ihrem alten, neuen Kindergarten verbringen werden.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.