Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Geislingen Freizeit fett von Alpakas bis zur Schatzsuche

Von
Verschiedene Wanderungen, nicht zuletzt mit Brobeils Alpakas, sind nur eine kleine Facette aus dem großen Geislinger Sommerferienprogramm, das am 30. Juli startet und bis zum 14. August dauert.Archivfoto: Guggenheimer Foto: Schwarzwälder Bote

Obwohl die traditionellen Ferienspiele abgesagt wurden, soll mit dem Schuljahresende für die Geislinger Kinder nicht die große Langeweile ausbrechen: Die Stadtverwaltung hat innerhalb kurzer Zeit ein Sommerferienprogramm auf die Beine gestellt.

Geislingen. Von B wie Batiken bis S wie Schatzsuche reicht die Liste der Veranstaltungen, die Vereine, Gruppen und nicht zuletzt ein Teil der bisherigen Ferienspiel-Teamer vorbereitet haben: Für insgesamt 55 Angebote zwischen Donnerstag, 30. Juli, und Freitag, 14. August, können sich Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 15 Jahren seit vergangenem Montag anmelden.

Vielleicht kommen sogar noch weitere Programmpunkte dazu. Auf jeden Fall zeigt das schon jetzt große Angebot für diese zwei Wochen den Geislinger Gemeinschaftssinn: Da die Corona-Schutzbestimmungen die Ferienspiele 2020 unmöglich gemacht haben, gibt es eben diesmal dezentrale Termine.

Beispielsweise aus dem Bereich Sport: Kicken, Schach und Schnuppertennis stehen unter anderem auf dem Plan.

Wer in diesem Jahr nicht verreisen kann oder will, muss dank der angebotenen Unternehmungen trotzdem nicht in den eigenen vier Wänden bleiben: Verschiedene Fahrradtouren und Wanderungen, nicht zuletzt mit Alpakas, laden in die Natur auf Geislinger Gemarkung ein. Außerdem sind eine Inliner-Tour, eine Kutschenfahrt, Schnupperangeln und eine Stadtrallye mit dem Roller geboten.

Aktiv sein können die jungen Teilnehmer auch bei einer Schatzsuche im Wald, eher geruhsam verspricht hingegen eine Märchenstunde im Schlossgarten zu werden.

Ein weiteres Themenfeld ist die Umwelt: Honig vom Binsdorfer Imker sowie Gemüse und Eier aus regionaler Erzeugung stehen bei mehreren Veranstaltungen im Mittelpunkt. Auch macht das Ökomobil Station in Geislingen.

Weiter sind Kreativität und Fingerfertigkeit gefragt: Batiken, Filzen, Kunst aus Büchern, Schneidern, Schreinern, Orts- und Gartenverschönerung, Sprayen, Zeichnen sowie gemeinsames Kochen bereichern das Programm. Besonders ungewöhnlich: Es können "Hobby Horses" – eine Art Steckenpferd – gebastelt und dann bei einem "Turnier" geritten werden.

Lehrreich können die Sommerferien ebenfalls sein: So wird erstes Englisch vermittelt, Wissen über die Feuerwehr und die Polizei. Ein Besuch in der Geislinger Raiffeisenbank ermöglicht einen Blick in den Tresor. Es gibt Firmenbesichtigungen, Interessantes aus der Orts- und Kirchengeschichte und Profi-Tipps für die Aufnahme schöner Landschaftsfotos.

Das alles und noch viel mehr steht den Geislinger Kindern bevor. Damit könnte kein Animationsprogramm im Pauschalurlaub mithalten.

Weitere Informationen: www.stadt-geislingen.de/ index.php?id=508

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.