Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Geislingen Einbruch in den Erlaheimer Dorfladen

Von
In der Nacht auf Sonntag ist im Erlaheimer Dorfladen eingebrochen worden.  Foto: Schnurr Foto: Schwarzwälder Bote

Geislingen-Erlaheim. Der Erlaheimer Dorfladen "Helenes Herzstück" ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag Ziel eines Einbruchs geworden.

Seine Inhaberin Gaby Armbruster hatte den Laden am Samstagnachmittag zugemacht. Als sie tags darauf wiederkam, um den Verkauf in der neuen Woche vorzubereiten, merkte sie bereits an der Tür, dass etwas nicht stimmte: Das Schloss war aufgehebelt worden.

Im Verkaufsraum ging der Täter zielstrebig zur Kasse und brach diese gewaltsam auf. Er stahl daraus 102 Euro Wechselgeld in Münzen. Außerdem nahm er drei Kuverts mit Geldscheinen an sich, deren Inhalt aus Verkäufen stammte, die Armbruster beispielsweise für die katholische Kirchengemeinde übernommen hatte. Der Schaden beläuft sich laut der Inhaberin dadurch auf mehrere 100 Euro: "Das war nicht versichert."

Seltsamerweise, wundert sie sich, sei weder etwas demoliert noch Zigaretten oder Alkoholika weggekommen. Sehr wohl aber 38 Eintrittskarten für den Auftritt von Wommy Wonder Anfang November in der Kulturscheune. "Das ist echt komisch. Das muss jemand gewesen sein, der sich auskannte oder mich beobachtet hat", sagt Armbruster.

Polizei sichert Spuren

Die im selben Gebäude wohnende Besitzerin Helene Ott hat in der Einbruchsnacht nichts gehört. Ob es andere Zeugen gibt, ist unklar. Am Montag war die Polizei da, sicherte Spuren und nahm Anzeige auf.

Die Inhaberin von "Helenes Herzstück" ist jedenfalls frustriert. Es komme gerade alles zusammen: Corona und die Baustelle in Richtung Gruol, wodurch Kunden wegbleiben, "und jetzt das".

Artikel bewerten
12
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.