Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Geislingen Die TG hofft auf den Pokalsieg

Von
Das Hobby-Mixed-Team der TG Rosenfeld trat gegen den TC Schömberg 1 an.Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Rosenfeld. Einiges geboten war in jüngster Zeit auf der Tennisanlage der TG Rosenfeld. Zuschauer bekamen vor allem an den Augustsonntagen spannende Matches zu sehen.

Schon in den frühen Morgenstunden empfing das Hobby-Runden-Mixed-Team der TG die Gastmannschaften TC Ostdorf 2 und TC Schömberg 1. In der Begegnung zwischen dem TC Ostdorf 2 und der TG Rosenfeld haben beide Mannschaften jeden Punkt ehrgeizig verteidigt. Mit einem Spielergebnis von 2:6 musste sich das TG-Team geschlagen geben. Dies tat der Laune aber keinen Abbruch. Dagegen konnte die TG den nächsten Spieltag gegen den TC Schömberg 1 klar mit 5:1 für sich verbuchen.

Gleichzeitig haben die aktiven Damen und Herren Mannschaften der TG im Rahmen des WTB-Pokals für Zweier-Teams Spiele ausgetragen. Dieses Pokalspiel wurde aufgrund der coronabedingt reduzierten Sommersaison ins Leben gerufen.

Eine Begegnung besteht aus zwei Einzeln und einem Doppel. Alle Spiele werden für die LK-Wertung gewertet. Die Bezirkssieger spielen in einer K.o.-Endrunde um den Titel des Verbandspokalsiegers.

Carmen Weisser und Helena Geiger behaupteten sich in ihrer erste Begegnung gegen den TC Bildechingen 3 mit 3:0. Dagegen mussten sie sich trotz starker Leistungen gegen den TA Spfr. Salzstetten 1 mit 0:3 geschlagen geben.

Auch die aktiven Herren 30 tragen spannende Matches im Rahmen des WTB-Pokals aus. Florian Scheinast und Marco Gmeiner zauberten beeindruckende Spiele auf den Sand und schlugen das SPG-Team Baiersbronn/Klosterreich 2 mit 3:0. Damit standen sie im Viertelfinale des WTB-Pokals gegen den TC Winterlingen. Auch gegen diesen konnten die beiden Herren am nächsten Spieltag mit 1:2 dagegen halten und haben ihren Weg ins Halbfinale gegen den TC Eutingen 3 geebnet. Dieses wird am kommenden Sonntag auf der Tennisanlage in Rosenfeld ausgetragen.

Die Herren 50, bestehend aus Iwo Randoja und Martin Sülzle, mussten sich mit 1:2 gegen den TC Birkenfeld geschlagen geben. In der Nebenrunde gewannen die Herren zwei Mal – weil die Gegner gar nicht antraten. An diesem Samstag spielen sie im Finale der Nebenrunde gegen den TA TSV Jahn Büsnau 1.

Die Tennisgemeinschaft Rosenfeld drückt den Herren 30 und 50 die Daumen zu einer selbstbewussten Fortführung der Siegesserie – und dann zum Pokalsieg.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.