Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Geislingen Der Turngau hat wieder einen Präsidenten

Von
Neu Gewählte und Geehrte beim Gauturntag 2016 in der Geislinger "Harmonie". Foto: Lissy

Geislingen - Der Turngau Zollern-Schalksburg hat wieder einen Präsidenten an der Spitze. Beim Gauturntag in Geislingen ist der Vorsitzende des TSV Geislingen, Jürgen Koch, gewählt worden.

Trotzdem herrscht im Turngau betrübte Stimmung: Andere Vorstandsämter bleiben vakant. Für die ausgeschiedenen Präsidiumsmitglieder Walter Conzelmann (TB Tailfingen), als Vizepräsident Bildung für das Lehrgangswesen und Fortbildungen verantwortlich, sowie Marianne Lissy (TSV Meßstetten), die im Wettkampfbereich Turnen und Mehrkampf an vorderster Stelle stand, sind keine Nachfolger gefunden worden. Als Nachfolgerin für den ebenfalls ausgeschiedenen Referenten für Öffentlichkeitsarbeit, Werner Lissy (TSV Meßstetten), ist Michaela Schneider vom TSV Ebingen gewählt worden.

Feste zeigen Wettkampf- und Breitensport

Vizepräsident Walter Conzelmann ging in seinem Bericht auf die angebotenen Lehrgänge und Fortbildungen sowie die Turnfeste, Turngau-Gala und Gau-Frauentreffen ein. Diese hätten einen Querschnitt des Wettkampfsport sowie den Breitensport präsentiert. Vereinsvertretertagungen ließen hingegen beim Besuch zu wünschen übrig, ebenso das Interesse am vom Deutschen Turnerbund unterstützten Prädikat "Pluspunkt Gesundheit": Letzteres haben 2014 fünf Vereine verliehen bekommen, 2015 nur drei.

Vereine in Konkurrenz zu kommerziellen Anbietern

Die Vereine verlieren laut Conzelmann viele Mitglieder durch private Sportanbieter. Deshalb sollte in den Vereinen der Fitness- und Gesundheitssport an erster Stelle stehen.

Weil seit 2014 der Turngau keinen Präsidenten gehabt hatte, mussten Wettkämpfe und Veranstaltungen von den Präsidiumsmitgliedern und deren Helfern gemeistert werden. Dank deren hohen Engagements sei das sehr gut gelungen. Doch alle Versuche, in den Vereinen Mitarbeiter für den Turngau zu gewinnen seien erfolglos geblieben.

Als Vorsitzender des gastgebenden TSV Geislingen hob Jürgen Koch das gute und intakte Vereinsleben des TSV hervor. Diesem gehöre die Hälfte aller in der Stadt aktiven Sportler an. Besonders stolz ist er auf die Turner, die große Erfolge eingefahren hätten. Dem Kassenbericht durch den Finanzreferenten Hendrik Rohm war zu entnehmen, dass 2014 ein Minus zu verzeichnen war, hingegen 2015 ein kleines Plus.

Bei den Wahlen gratulierte Walter Conzelmann als Erster dem neu gewählten Turngau-Präsidenten Jürgen Koch. Für das Amt des Präsidiumsmitglied Bildung und stellvertretenden Präsidenten wurde aus der Versammlung kein Nachfolger gefunden. Hendrik Rohm ist weiterhin Präsidiumsmitglied Finanzen, Brigitte Kallenbach Präsidiumsmitglied Freizeit- und Gesundheitssport und Jürgen Kathofer Präsidiumsmitglied Vertreter der Vereine.

In Abwesenheit ist Michaela Schneider als Präsidiumsmitglied Öffentlichkeitsarbeit gewählt worden. Offen blieb das Amt des Präsidiumsmitglieds Wettkampfsport. Kassenprüfer sind weiter Wolfgang Müller (Dotternhausen) und Dieter Blessing (Hechingen).

Delegierte für den Landesturntag sind Hartmut Rall (Ebingen), Hendrik Rohm (Meßstetten), Karin Begenat (Bitz), Jasmin Schairer (Truchtelfingen), Andre Plätke (Balingen) und Marco Wahr (Geislingen).

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.