Die Verdienstmöglichkeiten in Großstädten und kleinen Gemeinden unterscheiden sich nur zum Teil. Dieses Foto zeigt die Stuttgarter Innenstadt. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Hausmeister, Erzieherin, Sachbearbeiter, Amtsleiterin oder Bürgermeister: Die Berufe und Entlohnungsstufen bei einer Stadtverwaltung oder Gemeinde sind vielfältig. Und in mancherlei Hinsicht überraschend. Wir erklären, wer wie viel verdient.

Stuttgart - Wer bei einer Kommune arbeitet, findet ein reichhaltiges Feld an Betätigungsmöglichkeiten vor. Und dazu sind die Aufstiegsmöglichkeiten besser, als gemeinhin angenommen wird. Die Ausnahme bildet vielleicht einzig die Spitzenebene: Hier wird man in einer Stadtverwaltung oder einer kleineren Gemeinde zwar gut bezahlt, schneidet trotz fünfstelliger Monatsgehälter im Vergleich zur freien Wirtschaft jedoch mäßig ab. Insgesamt ist das Gehaltsgefüge vielschichtig und nicht ganz einfach zu durchschauen. Auf die folgenden Punkte kommt es an.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: