Alexander Baier und Berthold Vetter zeigen ihre erfolgreiche Arbeit. Foto: Merk

Ärgerlich: Die Kaffeemaschine ist defekt. Heutzutage landen kaputte Waren schnell auf dem Müll. Denn die Reparatur lohnt sich oft nicht mehr. Schade eigentlich, denn zum Wegwerfen ist vieles zu schade. Jeden letzten Samstag im Monat versucht das engagierte Team des Reparatur-Café in Nagold dem Wegwerftrend entgegenzuwirken. Es ist sein kleiner Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit.

Schon als das Café seine Pforten öffnet ist viel Betrieb. „Wenn man große Stücke mitbringt, ist es vorteilhaft pünktlich zu kommen, dann haben die Reparateure mehr Zeit, eine Lösung zu finden“, erzählt Ute Elsässer, eine Helferin der ersten Stunde. In den Räumen der Burgschule bieten die freiwilligen Helfer schon seit fast zehn Jahren kostenlos Reparaturen an.