Die hohe Schneelast kann dazu führen, dass Bäume umstürzen oder große Äste abbrechen. Foto: Kästle/dpa

Aufenthalt im Wald sollte vermieden werden. Extrem hohe Schneelast auf Baumkronen.

Kreis Rottweil - Das Forstamt im Landratsamt Rottweil warnt aktuell vor Schneebruchgefahr. Der Aufenthalt im Wald sollte vermieden werden.

Lesen Sie auch: Großkampftage für die Einsatzkräfte im Kreis Rottweil

Die massiven Schneefälle der vergangenen Tage haben laut Mitteilung für eine hohe Belastung der Wälder gesorgt. Da die Schneemassen durch das dichte, oft auch gefrorene Kronendach der Bäume nicht abgleiten können, ist die Schneelast auf den Baumkronen extrem hoch. Durch die Hebelwirkung neigen sich die Bäume durch das aufliegende Gewicht zum Teil stark. Die Biegebelastung kann auf diese Weise zu hoch werden. Dann muss mit plötzlich herabstürzenden Ästen, spontanen Gipfelbrüchen oder sogar mit umstürzenden Bäumen gerechnet werden.

Wälder sollten vermieden werden

Aufgrund der damit verbundenen Gefahr bittet das Forstamt die Bevölkerung, den Wald vorerst zu meiden. Die Waldwege seien in der Regel stark verschneit, nur selten geräumt und meist nicht begehbar. Autofahrer sollten in Waldpassagen besonders vorsichtig fahren und diese wo immer möglich umgehen. Sperrungen von Waldstraßen müssen unbedingt beachtet werden, betont das Amt. Die Forstmitarbeiter seien bemüht, die Gefahrenbereiche schnellst möglich zu beseitigen. Wie lange die Gefahr anhält, wird von der Wetterlage der nächsten Tage abhängen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: