Der Vorstand des Gedenkstättenvereins (von links): Jannik Bitzer (Kassenprüfer und Beisitzer), Franziska Blum (Beisitzerin), Verena Lohr (Kassiererin), Ines Mayer (stellvertretende Vorsitzende) und Dieter Grupp (Vorsitzender). Beisitzerin Nadja Diemunsch ist nicht im Bild. Foto: Maucher

Druckfrisch: Der Gedenkstättenverein Bisingen präsentierte seinen neuen Katalog begleitend zur Dauerausstellung. Das Werkt umfasst 160 Seiten und ist reichhaltig bebildert.

Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins Gedenkstätten KZ Bisingen wurde auch der neue Ausstellungskatalog vorgestellt. Nach rund zwei Jahren Arbeit ist der Verein stolz auf die Publikation, welche die im Sommer 2019 neu eröffnete Dauerausstellung zwischen zwei Buchdeckeln festhält.

Immer wieder hatten sich Besucher des Museums einen Katalog gewünscht, in dem man zu den Exponaten in Ruhe zu Hause alle Informationen nachlesen kann. Auch zur Vorbereitung von Exkursionen vor allem mit Schulklassen eignet sich das rund 160 Seiten starke, reichhaltig bebilderte Buch.

Besucher blättern mit

In einem unterhaltsamen Gespräch zeichneten der Vereinsvorsitzende Dieter Grupp und der Designer Rainer Maucher vom Stuttgarter Verlagsbüro Wais und Partner den Entstehungsprozess nach. Die Besucher konnten parallel im Buch mitblättern und dabei unter anderem die ersten Entwürfe mit der finalen Fassung vergleichen.

Dass das Projekt realisiert werden konnte, verdankt sich auch der finanziellen Unterstützung durch die Landeszentrale für politische Bildung, die Stiftung Kunst, Kultur und Bildung der Sparkasse, die Wüstenrot-Stiftung sowie die Landkreise Tübingen und Zollernalbkreis.

Katalog ist im Museum erhältlich

Der Ausstellungskatalog ist für zehn Euro direkt im Museum erhältlich – zu den Öffnungszeiten sonntags von 14 bis 17 Uhr. Oder er kann direkt über den Verein via E-Mail an museum@bisingen.de bestellt werden. Mitglieder des Vereins Gedenkstätten KZ Bisingen erhalten ein Exemplar geschenkt.

Bei den Wahlen wurde das bisherige Vorstandsteam weitestgehend bestätigt – mit einer Ausnahme: Karl Kleinbach stellte sich nicht mehr als Beisitzer zur Wahl, kündigte aber an, weiterhin aktiv mithelfen zu wollen. Gewählt wurden: Dieter Grupp als Vorsitzender, Ines Mayer als zweite Vorsitzende, Verena Lohr als Kassiererin, Jannik Bitzer als Kassenprüfer und Beisitzer sowie Franziska Blum und Nadja Diemunsch als weitere Beisitzerinnen.

Zwei neue Jugendguides

Außerdem freut man sich im Verein über zwei neue Jugendguides, die sich vor allem bei Führungen engagieren, sowie zwei Praktikantinnen, die derzeit das Team verstärken. Eine davon hat alle Inhalte der Homepage ins Englische und ins Hebräische übersetzt, was jedoch noch implementiert werden muss.

Die andere erarbeitet zusammen mit Karl Kleinbach und der Realschule Bisingen ein Konzept für die Projekttage vor den Sommerferien.