Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Gechingen Jeder Tag ein großartiges Erlebnis

Von
Die Gruppe der fortgeschrittenen Teilnehmerinnen am Sommerferienprogramm des Reit- und Fahrvereins Gechingen auf den Schulpferden gemeinsam mit Ina Gebauer (links) und Silke Eßlinger (rechts). Foto: Selter-Gehring Foto: Schwarzwälder-Bote

Seit Jahren ist das Sommerferienprogramm des Reit- und Fahrvereins Gechingen eine beliebte Abwechslung in der Ferienzeit.

Gechingen. Vor allem Mädchen suchen das Glück auf dem Rücken der Pferde, genießen das Reiten, aber auch die Pflege und einfach das Zusammensein mit den Tieren. In diesem Jahr lernen 15 Mädchen, Anfängerinnen und Fortgeschrittene, den Umgang mit den Vierbeinern. Sie bekommen Reitunterricht und können eine Woche lang mit Gleichgesinnten auf dem inmitten der Natur gelegenen Gelände, im Stall sowie der Reithalle des Vereins kleine und große Abenteuer erleben.

Stallarbeit gehört dazu

Davon träumen viele Mädchen: Eine Woche im Stall mit Pferden verbringen. Selbst Ausmisten wird nicht als lästige Pflicht gesehen. Der Geruch nach Stall und Pferd, der sich in Kleidung, Haaren und auf der Haut festsetzt, auch noch zu Hause wie ein wohlriechender Duft getragen. Von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 15 Uhr sind die Mädchen im Rahmen des Sommerferienprogramm beim Reit- und Fahrverein. Am Vormittag findet der Unterricht in drei Gruppen statt. Im Anfängerbereich werden die Pferde geführt. "Wir haben viele ältere Reitschüler, die uns unterstützen", berichtet Ina Gebauer, zweite Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins Gechingen, die gemeinsam mit Kassiererin Silke Eßlinger das Programm organisiert und leitet. Eine Reitgruppe ist bereits so weit fortgeschritten, dass sie unter Anleitung selbstständig in der Halle reitet und Dressuraufgaben bewältigen kann.

Mit dem Schimmel "Prinz" sowie den Stuten "Opatja", "Duchesse", "Evita" und, der jüngsten und kleinsten, "Annie" stehen fünf erfahrene und ausgeglichene Schulpferde zur Verfügung. Neben den Reitstunden bekommen die Mädchen in Theorie und Praxis wichtige Grundlagen im Umgang mit Pferden und der Pflege vermittelt. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Schnitzeljagd, T-Shirts bemalen, Voltigieren, Spielen und gemeinsames Mittagessen im Reiterstüble machen jeden Tag auf dem Gelände zu einem Erlebnis.

Ina Gebauer und Silke Eßlinger macht die Woche mit den 15 Mädchen in Alter zwischen sechs und 14 Jahren viel Freude. Sie hoffen, etwas von ihrer eigenen Begeisterung fürs Reiten und ihrer Liebe für Pferde weitergeben zu können. "Schön wäre es, wenn wir über das Sommerferienprogramm Nachwuchs gewinnen und die ein oder andere auch in Zukunft am Reitunterricht oder den Voltigierstunden des Vereins teilnimmt", so Gebauer, die an diesem Mittag in der Küche des Reiterstübles leckere Burger für die hungrigen Mädchen zubereitet.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.