Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Gechingen Gottesdienste werden jetzt online abgehalten

Von
Gottesdienste gibt es derzeit im Internet zu sehen. Foto: Rawf8 – stock.adobe.com

Gechingen - In vielen Regionen und Gemeinden werden aufgrund der aktuellen Lage Gottesdienste abgesagt. In schwierigen Zeiten wie diesen möchte unter anderem die evangelische Kirchengemeinde in Gechingen das Angebot jedoch aufrechterhalten. Über den Internetauftritt soll man die Gottesdienste weiterhin jeden Sonntag – live als Direktübertragung – verfolgen können.

Gottesdienste ohne Besucher. "Das wird sich seltsam anfühlen – ohne den unmittelbaren Kontakt zu den Menschen", gesteht Ulrich Büttner, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Gechingen.

Ab 10 Uhr einklinken

Eine absolute Neuheit für alle beteiligten Pfarrer. Dennoch sollen Gottesdienste, vor allem in den aktuell "schwierigen Zeiten" sehr wichtig sein. Daher werden diese künftig live über den Internetauftritt der evangelischen Kirchengemeinde übertragen. Laut Büttner könne man sich sonntags ab 10 Uhr einklinken und die Messe mitverfolgen. Sie seien sogar bis zu zehn Wochen lang im Netz gespeichert, so dass man diese problemlos zu einem späteren Zeitpunkt anschauen könnte.

Das Angebot – Gottesdienste im Internet anzusehen – bietet die Kirchengemeinde bereits seit längerer Zeit an. Technisch gesehen werde die Übertragung laut Büttner hochqualitativ sein. Er sprach von sehr guten Ton- und Bildaufnahmen. "Fast TV-Qualität", merkte er an.

Pfarrer aus den Gäugemeinden haben sich laut Büttner bereit erklärt, Gottesdienste in der Martinskirche in Gechingen vor der Kamera, ohne Besucher, zu geben. Für die Messen und deren Inhalte ändere sich allerdings wenig. Es werde stets einen Organist geben, der für musikalische Begleitung sorgt. Der Ablauf bleibe samt Predigten und Lesungen derselbe. "Es werden Gottesdienste sein – wie man sie schon immer kennt", versichert Büttner.

Geplant war vorerst, dass diese Form von Messe bis zum 19. April andauere. Nun könne man laut Büttner auch damit rechnen, dass das Format länger so angeboten wird. "Nach dem aktuellen Stand der Dinge werden die Messen zur Osterzeit ebenfalls übertragen", sagt Büttner. Danach sei es noch ungewiss, wie lange die Gottesdienste ohne Besucher stattfinden könnten.

Geistlichen Impuls geben

Pfarrer Büttner freue sich sehr über die Bereitschaft und Beteiligung der Gäugemeinden. "Wir laden alle ein, sich zu beteiligen", fügte er an. Auch sei man froh darüber, das Medium Internet so nutzen zu können und die Menschen weiterhin zu erreichen. Er betonte nochmals, wie wichtig es sei, in der aktuellen Lage den Menschen einen geistlichen Impuls geben zu können. "Wir hoffen, dass das Angebot ordentlich genutzt wird", meint Büttner.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.kirche-gechingen.de. Dort kann man sich die Live-Übertragungen und Aufnahmen ansehen.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.