Bei dem Brand in Bergwald wurde der Bewohner verletzt. Foto: Kreisfeuerwehrverband Calw/ Udo Zink

Flammen greifen auf Dach über. Feuerwehr mit mehr als 50 Kräften im Einsatz. 50.000 Euro Sachschaden.

Gechingen-Bergwald - Bei einem Brand in Bergwald ist am Montagmorgen ein 88-jähriger Mann verletzt worden.

Die Feuerwehr wurde gegen 4.20 Uhr über das Feuer in der Lindenstraße informiert. Beim Eintreffen fanden die Feuerwehrleute einen brennenden Verschlag neben einem Kamin an der Hausfassade vor. Die Flammen hatten bereits auf das Dach übergegriffen, so dass die Feuerwehr die Dachhaut öffnen musste, um an die Brandnester heranzukommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte sich durch die Benutzung des Kaminofens das Schornsteinrohr derart erhitzt, dass die Holzummantelung zu kokeln und nach einer heftigen Rauchentwicklung später auch die Fassade zu brennen begann. Der 88-jährige Bewohner erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz waren mehr als 50 Kräfte der Feuerwehrabteilungen Gechingen sowie Aidlingen mit Drehleiter. Um an weitere Brandnester zu gelangen, mussten Teile des Dachs abgetragen werden. Der Sachschaden liegt nach polizeilicher Schätzung bei etwa 50.000 Euro.

Der Brand war gegen 6 Uhr gelöscht, die Nachlöscharbeiten dauerten bis gegen 7.30 Uhr an.

 
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: