Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Gechingen Der Bund fördert Breitband in Gechingen

Von
Das Gechinger Gewerbegebiet soll so schnell wie möglich mit schnellem Internet versorgt werden. Foto: Archiv Foto: Schwarzwälder Bote

Gechingen (kw). Für den Ausbau des Breitbandnetzes erhält die Gemeinde Gechingen 570 137 Euro vom Bund. Das hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel Bürgermeister Jens Häußler mitgeteilt.

Äußerst wichtig

"Es ist großartig, dass Gechingen den Breitbandausbau vor allem im wirtschaftlichen Bereich nun anpacken kann", sagt der Parlamentarische Staatssekretär. Nach der Zusage des Bundes sollen nun das Gewerbegebiet und die Zuführung dorthin so bald wie möglich mit schnellem Internet versorgt werden.

"Diese Förderung ist für die Gemeinde äußerst wichtig", freut sich der Bürgermeister. "Wir haben erstklassige Unternehmer vor Ort. Die Betriebe brauchen schnelles Internet. Das ist der Standortfaktor der Zukunft", so Häußler.

Für den Breitbandausbau plant er mit Investitionen von insgesamt rund 1,14 Millionen Euro. Der Bund stemmt die Hälfte und damit den größten Anteil der Kosten. Das Land Baden-Württemberg soll rund 30 Prozent der Kosten übernehmen. Rund 20 Prozent der Summe trage die Gemeinde, sagt Häußler.

Weitere Schritte nötig

Auch der Landtagsabgeordnete Thomas Blenke freut sich über die positive Nachricht von Fuchtel. Natürlich unterstütze er seine Heimatgemeinde, die nötigen Fördermittel auch vom Land zu erhalten, bekräftigt der CDU-Politiker. "Gechingen bietet hochinteressante Arbeitsplätze auch im High-Tech-Bereich, und wir müssen diese erhalten", heißt es in einer Pressemitteilung

Fuchtel ist zufrieden. Er sagt: "Wir müssen gemeinsam alles daransetzen, den Ausbau an hochleistungsfähiger Infrastruktur in der Telekommunikation für den Nordschwarzwald zu sichern. Mit Unterstützung des Bundes haben wir schon viel geschafft, und es geht noch mehr. An Geschwindigkeit und Technik müssen wir alles ausschöpfen, was geht. So sichern wir die Zukunft des ländlichen Raumes."

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 1308-91

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.