Mit 15 Mann war die Feuerwehr Ettenheim am Dienstagabend in der Thomasstraße, um den Keller einer Pflegeeinrichtung von Gas zu befreien. Foto: Ullrich

Stechender Geruch hat am Dienstagabend in Ettenheim für Alarm gesorgt. Bis Mittwochvormittag blieb die Suche nach der Ursache erfolglos, bis Feuerwehr und Badenova bei Straßengrabungen den entscheidenden Fund machten.

Sechs Straßengrabungen und die Evakuierung einer Pflegeeinrichtung waren die Folgen eines Großeinsatzes der Feuerwehr und des Energieversorgers Badenova. Der Grund: Eine defekte Stromleitung hat die Kunststoffisolierung einer Gasleitung angeschmort, wodurch Erdgas ausgetreten war. Darüber informierte die Badenova in einer Mitteilung am Mittwochmittag. Zu diesem Zeitpunkt war der Energieversorger bereits dabei, „die defekte Stromleitung zu beheben“.