Der Unfallverursacher hat Bremse und Gas verwechselt. Foto: © Asawin – stock.adobe.com

Es entstand Sachschaden in Höhe von 10 000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Rottweil - Weil ein Autofahrer am Donnerstag in der Heerstraße Gas und Bremse verwechselte, beschleunigte sein Auto und prallte ins Heck eines anderen Autos, das an einer Ampel wartete. Der 83.jährige Unfallverursacher blieb unverletzt, wie die Polizei mitteilt. Das Missgeschick passierte dem Senior gegen 15.30 Uhr an der Kreuzung zur Hausener- und Feldbergstraße. Als sein Golf wegen der Fehlbedienung der Pedale stark beschleunigte anstatt zu bremsen, konnte der Mann zwar noch nach links auf die Abbiegespur ausweichen, krachte dort aber in das Heck eines Toyota mit einem 58-Jährigen am Steuer. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 10 000 Euro, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Der Mann wurde anschließend von der Polizei verwarnt.