Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußballerfrisuren beim VfB Stuttgart Jungs, wie saht ihr denn aus?

Von
Um die 20 Jahr, blondes Haar - so standen die Brüder Karlheinz und Bernd Förster für den VfB Stuttgart auf dem Platz. Lag es am weizenfarbenen Haupthaar, dass Karlheinz der "Treter mit dem Engelsgesicht" genannt wurde? Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Die blonden Matten der Förster-Brüder, die Oliba-Katastrophe bei Guido Buchwald, der Vokuhila von Günther Schäfer oder Mario Gomez' Haarband - die Spieler des VfB Stuttgart probierten Sachen mit ihrem Haupthaar aus, die Günter Netzer zur Ehre gereicht hätten.

Blättert man durch alte Mannschaftsfotos, stößt man auf einige solcher Stylingsünden, die Fragen aufwerfen: Föhnte Frank Verlaat seine Wellen mit einer Rundbürste zurecht? Waren Maurizio Gaudinos Locken Natur oder half der Friseur nach? Und warum musste eigentlich jeder einen Kevin-Kuranyi-Bart haben?

In unserer Bildergalerie werfen wir einen Blick auf die kuriosesten Fußballerfrisuren beim VfB Stuttgart!

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.