Albstadts Armin Hotz (rechts) und seine Teamkollegen wussten in Langenenslingen zu überzeugen. Foto: Frank

Weitestegehen erfolgreich haben die Landesligisten aus dem Fußballbezirk Zollern ihre mitunter finalen Tests vor der ersten Runde im Wettbewerb um den WFV-Pokal gestaltet. Allein der TSV Straßberg tanzte am Wochenende aus der Reihe.

Der FC 07 Albstadt hat am Samstag das Blitzturnier beim Bezirksligisten SV Langenenslingen souverän gewonnen. Gegen den Gastgeber gewann das Team von Trainer Alexander Eberhart mit 5:0, gegen den Liga-Konkurrenten TSV Riedlingen setzten sich die Albstädter mit 3:1 durch, und brachten den verdienten Turniererfolg am Ende mit wenig Mühe unter Dach und Fach zu bringen. Dabei musste Eberhart verletzungs- und urlaubsbedingt noch auf einige wichtige Spieler verzichten. So waren Marcello Anicito, Kevin Schneider sowie die Montenegriner Denis Banda, Nebojsa Obradovic und Aleksandar Macanovic nicht im Kader. "Nach einer intensiven Trainingswoche, in der wir viel an der Kondition gearbeitet haben, war das richtig gut, was wir gespielt haben. Gegen Langenenslingen hatten wir um die 80 Prozent Ballbesitz und haben klar dominiert. Aber auch gegen Riedlingen hat es gut gepasst", sagt Eberhart. Er und sein Team freuen sich bereits auf den Finalen Test vor dem Auftakt im WFV-Pokal. Denn am Mittwoch kommt Regionalligist TSG Balingen ins Albstadion. Die Partie wird um 19 Uhr angepfiffen.

Apropos TSG Balingen: Deren U23 schoss zum Abschluss eines Trainingswochenendes den Schwarzwald-Bezirksligisten SpVgg Bochingen mürbe. Am Samstag feierte das Team um Spielertrainer Denis Epstein auf dem Sportgelände in Endingen einen lockeren 7:0 (3:0)-Erfolg. Jonas Kurz eröffnete in der zwölften Minute den Torreigen, Tim Göttler (15.) und Leon Matthauer (25.) erhöhten noch vor der Pause auf 3:0. Im zweiten Abschnitt netzten für die Gastgeber Max Schäfer (53.), Florian Barth (61.), Mateo Herceg (80.) und Silas bader (87.) ein. "Die Jungs hatten in dieser Woche viele Trainingseinheiten, zwei am Freitag und noch eine am Samstag vor dem Testspiel. Es ist viel Zug drin gewesen. Sie haben nie nachgelassen und richtig gut nach vorne gespielt. Man merkt, es geht um die Stammplätze. Mit dem aktuellen Stand können wir zufrieden sein", so Nicco Walter, Sportlicher Leiter der Balinger U23.

Erfolgreich geschlagen hat sich auch der SV Heinstetten. Die Mannschaft von Trainer Oliver Hack setzte sich am Samstag beim SV Seedorf (Landesliga Staffel III), der am Samstag in der ersten WFV-Pokalrunde Regionalligist TSG Balingen empfängt mit 3:2 (0:2) durch. Dabei begann die Partie alles andere als nach Wunsch für die Heuberger. Daniel Hafner-Degen traf nach 13 Minuten ins eigene Netz, kurz vor der Pause setzte Jonas Haag das 2:0 für die Gastgeber (40.). Aber die Heinstetter tilgten die Hypothek. Der eingewechselte André Knaus verkürzte auf 1:2 (57.), nur drei Minuten später traf Michael Riester zum 2:2, ehe Knaus (90.) mit seinem zweiten Treffer den Sieg des SVH perfekt machte. Am Dienstag testet Heinstetten noch einmal. Um 19 Uhr kreuzt Bezirksligist FV Rot-Weiß Ebingen auf.

Die Kicker des TSV Straßberg waren am Samstag im Einsatz, dabei zog das Team von Trainer Joachim Koch zu Hause gegen die SG Empfingen mit 1:2 den Kürzeren. Nikolai Scheurenbrand traf zwei Minuten vor der Pause zum 1:0 für die Gäste. Den Straßberger Treffer zum 1:1 erzielte Lucas Bayer (54.). Aber die Empfinger legten nach und kamen durch Dennis Rebmann (76.) noch zum Siegtreffer.

Der TSV Nusplingen war am Samstag im Heimspiel gegen den ambitionierten Staffel-III-Landesligisten Hegauer SV erfolgreich. Die Elf von Trainer Michael Schnee fing in der 62. Minute durch ein Tor von Martin Siber in Führung. Den Ausgleich von Raffaele Care (83.) beantwortete Lars Schmieder nur vier Minuten später.

Mit 1:0 gewann der TSV Trillfingen am Sonntag gegen den TuS Ergenzingen (Bezirksliga Nördlicher Schwarzwald). Den einzigen Treffer des Spiels erzielte Thomas Stehle nach gut 35 Minuten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: