Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Zwei Minuten fehlen zum Sieg

Von
Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Mit dem 1:1-Unentschieden gegen den SV Rohrau haben die Bezirksliga-Fußballer des VfL Nagold II eine gute Gelegenheit verpasst, sich aus dem Rotlichtbezirk zu verabschieden. Die Nagolder blieben damit auch im vierten Spiel in Folge ohne Sieg.

Es waren die Gäste aus Rohrau, die bereits nach drei Minuten die erste Duftmarke setzten, doch die Nagolder hatten Glück, dass den Kickern aus der Gärtringer Teilgemeinde das Aluminium im Weg stand. Vielleicht hatte Michael Krammer auch einen Tick zu ungenau gezielt.

"Wir haben eine klarere Führung verpasst"

Immerhin, es war eine Hallo-Wach-Pille für die Nagolder, die fortan den ersten Durchgang als Punktsieger für sich entscheiden konnten. Das es nicht zum K. o-Sieg reichte, lag an der Chancenverwertung.

"Da sind wir uns selber im Weg gestanden. Wir haben eine klarere Führung verpasst", ärgerte sich VfL-Coach Markus Kalmbach nicht ganz ohne Grund, denn Nathanael Bürkle sowie Asim Arslan ließen drei gute Einschussmöglichkeiten liegen. Zudem haderten die Einheimischen mit einer Entscheidung des Unparteiischen, der nach einem Foul an Asim Arslan weiterspielen ließ, anstatt auf den Elfmeterpunkt zu deuten.

Die insgesamt mehr als verdiente Pausenführung war nach 39 Minuten perfekt, als eben dieser Asim Arslan endlich die Murmel im Rohrauer Gehäuse untergebracht hatte. Eine 1:0-Führung beim Pausengang – nicht schlecht, aber angesichts der Tormöglichkeiten auch nicht gut genug, denn Durchgang zwei ging relativ eindeutig an die Rohrauer Gäste.

Diese zeigten sich deutlich verbessert, machten Dampf und wollten zumindest einen Punkt mit auf die Heimweg nehmen. Der VfL Nagold II baute dagegen zunehmend ab, was Abteilungschef Ulrich Hamann so kommentierte: "Wir haben uns zu viele und zu schnelle Ballverluste geleistet. Außerdem ist es uns nicht gelungen, Akzente nach vorne zu setzen."

Und dann waren da noch die beiden verletzungsbedingten Auswechslungen von Albert Wiese und Torschütze Arslan. Dies konnte die junge Nagolder Mannschaft nicht mehr kompensieren. Dabei hatte vieles darauf hingedeutet, dass die Nagolder den knappen Vorsprung doch noch ins Ziel würden retten können.

Doch zwei Minuten vor dem Abpfiff erzielte Simon Kamm doch noch den Treffer zum 1:1-Endstand.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading