Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Ziel ist Platz im vorderen Drittel

Von
Ordentich verstärkt hat man sich bei der SGHD (von links): Abteilungsleiter Johannes Leipold mit Sohn, Gerhard Melewzik (Spielertrainer), Dominik Stoll, Dino Abdagic, Vladislav Weber, Sandro Finkbeiner, Bogten Toc und Dein Smajovic (Spielertrainer). Es fehlt Marcel Kohl. Foto: Hug Foto: Schwarzwälder Bote

(hhu). Die SG Herzogsweiler-Durrweiler zieht zahlreiche Verstärkungen an Land. Mit Marcel Kohl (SV Wittlensweiler), Dominik Stoll (VfL Nagold), Bogdan Toc (zuletzt Zweiter der rumänischen Liga), Wladislav Weber (SG Seewald), Sandro Finkbeiner (TUS Ergenzingen) und Dino Abdagic (SF Salzstetten) haben es die Verantwortlichen geschafft, die Mannschaft namhaft zu verstärken.

Edin Aljkovic, ebenfalls vom SV Wittlensweiler kommend, verstärkt das Team der Zweiten Mannschaft. Mit einem weiteren Kandidaten laufen derzeit noch aussichtsreiche Gespräche. Dabei freut die Verantwortlichen ganz besonders, dass mit Dominik Stoll ein Eigengewächs zum Verein zurückkehrt. Es spielen nunmehr alle drei Stoll-Brüder bei der SGHD.

Das Saisonziel der ersten Mannschaft ist, einen Platz im vorderen Drittel der Bezirksliga zu erreichen und weiter für Überraschungen in der Liga zu sorgen. "Mit dem bestehenden Team wurde in der vergangenen Spielzeit ein beachtlicher zweiter Platz erreicht und die Mannschaft hat ein sehr gutes Relegationsspiel um den Aufstieg in die Landesliga abgeliefert", sagt Trainer Dein Smajovic.

An diese positiven Ergebnisse wolle man anknüpfen. Aber Vorsicht, für die anderen Vereine sind wir jetzt nicht mehr der Aufsteiger, sondern der Vizemeister und der VfR Sulz ist ein warnendes Beispiel: "Die waren auch Zweiter, um dann eine Saison später abzusteigen", so Smajovic, der zudem aufgrund der Relegation eine zu kurze Regenerationsphase auszugleichen hat. Die noch junge Mannschaft hat in den letzten Jahren aber einiges an Erfahrung sammeln können und die jungen Spieler haben sich konstant weiterentwickelt. Hier stoßen wieder einige Nachwuchsspieler aus der A-Jugend neu dazu, welche langsam an das Bezirksliganiveau herangeführt werden sollen.

Gerade da hat die Konstanz auf der Trainerposition einen sehr wichtigen Beitrag geleistet. Dein Smajovic geht nun bereits in sein viertes Jahr als Trainer bei der SGHD und hat hervorragende Arbeit vorzuweisen. Auch Michael Züfle hat in den vergangenen beiden Spielzeiten maßgeblich zum Erfolg beigetragen. Er bleibt der Mannschaft als wichtige Stütze auf dem Platz erhalten, macht als Coach aber erst mal eine Pause.

Entwicklung geht weiter

Dafür erhält das Trainerteam mit Gerhard Melewzik ab der neuen Runde Zuwachs. Er wird seine Landesligaerfahrung nun auch auf der Trainerposition einbringen. Abteilungsleiter Johannes Leibold betont dabei, dass sich die Mannschaft nahezu ausschließlich aus einheimischen Spielern und Spielern aus der näheren Umgebung zusammensetze. Diese Philosophie habe auch bei den Neuverpflichtungen neben der charakterlichen Eignung eine wesentliche Rolle gespielt. "Wir wollen und werden diesen Weg konsequent weitergehen", sagt Leibold, der die Mannschaft noch nicht am Ende ihrer Entwicklungsmöglichkeiten sieht.

 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading