Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball "Wir waren nicht die schlechtere Mannschaft"

Von
Die Nagolder A-Jugendlichen waren dem Gegner aus Backnang jederzeit ebenbürtig. Foto: Sautter Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

VfL Nagold – TSG Backnang 0:2 (0:0). Trotz einer starken Leistung mussten sich die U19-Fußballer des VfL Nagold dem Titelanwärter der Verbandsstaffel Nord geschlagen geben.

Die ersatzgeschwächten Nagolder hatten bereits in der 2. Minute durch Philipp Schäuble ihre erste gute Möglichkeit. Die Backnanger waren in der 27. Minute zum ersten Mal gefährlich.

Doch schnell übernahmen die Nagold wieder die Initiative. Kujtim Berisha stürmte in der 35.Minute auf das gegnerische Tor zu, allerdings landete sein gefühlvoller Heber über dem Ziel.

Auch Berk Özhan, dessen Schuss knapp am rechten Pfosten vorbeistrich (37.) und ein weiterer Heber von Franke, der am links am Kasten vorbei ging (40.), fanden nicht den Weg ins Ziel.

Die letzte Möglichkeit des ersten Durchgangs hatten die Gäste. Noah Brill traf zuerst den Pfosten, der Nachschuss wurde zur leichten Beute für VfL-Torhüter Lars Großmann.

Nach dem Seitenwechsel verpassten Berk Özhan (56.) und Chris Wolfer (62./Kopfball) einen möglichen Führungstreffer. Dieser fiel wenig später – jedoch auf der anderen Seite. Die Nagolder Viererabwehrkette war für einen Augenblick ungeordnet, und die Backnanger nutzten einen individuellen Fehler eines Nagolders zum 1:0 (67.).

Die Nagolder gaben sich aber nicht geschlagen. Ein Kopfball von Jonthan Stockinger landete an der Latte (74.). In der Schlussphase meinte es auch der Schiedsrichter nicht gut mit dem VfL. Ein Pass in die Schnittstelle des Backnanger Abwehrverbunds landete bei Timo Franke, der auf und davon gewesen wäre, aber von einem Gegenspieler gelegt wurde. Statt auf Vorteil zu entscheiden, bekamen die Nagolder einen Freistoß zugesprochen.

Nachdem ein Treffer von Jonathan Stockinger wegen eines Offensivfouls des Nagolders am gegnerischen Torhüter Julian Ade (75.) nicht gegeben und ein regulärer Treffer von Berisha wegen einer vermeintlichen Abseitsposition des Torschützen zurückgepfiffen (84.) wurde, sanken die Aussichten der Nagolder auf wenigstens einen Teilerfolg weiter.

In den letzten Minuten setzte der VfL Nagold alles auf eine Karte, aus der Vierer- wurde eine Dreierabwehrkette. In der 5. Minute der Nachspielzeit sorgte Loris Maier mit einem Kontertor für das 2:0 der Gäste.

"Es tut mir sehr leid, dass meine grandios fightende Mannschaft am Schluss mit leeren Händen da steht. Mit mehr Glück wären auch drei Punkte möglich gewesen. Wir waren nicht die schlechtere Mannschaft", sagte VfL-Trainer Max Bergemann-Gorski. Tore: 0:1 (67.) Roberto Ribic; 0:2 (90.+5) Loris Maier VfL Nagold: Lars Großmann, Jonathan Stockinger, Joshua Bock (76. Henrik Plaumann), Philipp Schäuble, Chris Wolfer, Konrad Sautter, Timo Franke, Justin Nebert, Semin Opardija, Kujtim Berisha, Berk Özhan (69. Ahmad Allaham).

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading