Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball "Wir sind sicherlich mit beiden Beinen in der Liga angekommen"

Von
Gutmadingens Trainer Steffen Breinlinger (rechts) freut sich über eine tolle Entwicklung seines Teams. Foto: Hans Herrmann Foto: Schwarzwälder Bote

Der Landesliga-Aufsteiger FC Gutmadingen beendet das Jahr mit 22 Punkten auf Rang neun – und geht mit fünf Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze in die Winterpause. Wir sprachen mit Trainer Steffen Breinlinger

Herr Breinlinger wie zufrieden sind sie mit dem bisherigen Abschneiden Ihrer Mannschaft?

Gemessen an der Punkteausbeute und der Platzierung können wir aktuell sicherlich zufrieden sein – vor allem angesichts einer physisch wie psychisch sehr herausfordernden Vorsaison. Das kleine Zwischentief haben wir gut kompensiert, schnell aus Fehlern gelernt und eklatante Schwächen – wie unser Defensivverhalten – zielstrebig verbessert. Insgesamt sind wir sicherlich mit beiden Beinen in der Landesliga angekommen.

In welchen Bereichen stellen Sie in ihrem Team die meisten Fortschritte fest?

Vor allem hinsichtlich der Persönlichkeitsentwicklung haben alle Spieler einen großen Schritt gemacht. Wir lernen besser mit Rückschlägen umzugehen und halten konsequent an unseren Zielen fest. Über harte Trainingsarbeit schaffen es die Spieler, eigene Grenzen zu verschieben und sich und das Kollektiv nachhaltig voran zu bringen.

Sie mussten in den vergangenen neun Spielen nur zwei Niederlagen einstecken. Wie aussagekräftig ist diese Bilanz?

Diese Entwicklung war angesichts der Ausgeglichenheit in der Liga unglaublich wichtig. Sie zeigt, dass wir nach einer Schwächephase unsere "zweite Luft" bekamen. Sowohl spielerisch als auch taktisch und athletisch konnten wir zulegen, was sich in den Ergebnissen widerspiegelte.

Gibt es in der Winterpause Zugänge zu vermelden? Wird der bisherige Kader zusammenbleiben?

Der Verein hat eine klare Marschroute, die in allererster Linie auf kontinuierlichem Arbeiten beruht. Ein wesentlicher Bestandteil unserer Zukunftsvisionen sind die aktuellen Spieler, die den Weg des FC Gutmadingen uneingeschränkt mitgehen wollen und können. Wir werden nachhaltig auf diesen Kader bauen und keine Neuverpflichtungen tätigen.

Wie lautet ihre Zielsetzung bis zum Saisonende?

Natürlich ist unser erstes Ziel der Klassenerhalt. Generell versuchen wir aber aus jedem Training und jedem Spiel dasBestmögliche herauszuholen und immer nach dem Maximum zu streben, den Fußball dabei als Prozess zu sehen, um immer besser zu werden.

Wer ist für sie der Titelfavorit?

Der FC 08 ist für mich der Titelfavorit Nummer 1. Sind die Villinger in der Lage, ihre individuelle Qualität geschlossen weiter umzusetzen, sollte sie keine andere Mannschaft aufhalten können. Die SpVgg F.A.L. hat gegen uns ebenfalls eindrucksvoll ihre Qualitäten unter Beweis gestellt. Sollte der FC 08 etwa schwächeln, sehe ich F.A.L. als ersten ernsthaften Verfolger.

Wie werden sie über Weihnachten ausspannen?

Mit Sport und vielen Unternehmungen mit meinen Kindern, für die leider sonst zu wenig Zeit bleibt.   Die Fragen stellte Hans Herrmann.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.