Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball WFV-Pokal: FC 07 Albstadt unterliegt TSV Essingen

Von
Lange Zeit standen Hakan Aktepe (rechts) und seine Teamkollegen mit einem Bein im Halbfinale. Foto: Frank

TSV Essingen – FC 07 Albstadt 7:6 n.E. (1:1/0:1). Der FC 07 Albstadt ist im Viertelfinale des WFV-Pokals ausgeschieden. Im Verbandsliga-Duell mit dem TSV Essingen lieferte das Team von Trainer Alexander Eberhart dem Tabellenvierten einen großen Kampf, zog aber nach Elfmeterschießen mit 6:7 den Kürzeren. Nachdem die Nullsiebener bei der Entscheidung vom Punkt die Essinger Führung stets ausgeglichen hatten, scheiterte Hakan Aktepe mit dem sechsten Albstädter Versuch an Essingens Schlussmann Jonas Gebauer.

"Großen Respekt vor meiner Mannschaft. Auf dieser bärenstarken Leistung lässt sich aufbauen. Schade, wir hätten das Spiel in der regulären Spielzeit entscheiden und das Halbfinale erreichen können", sagt Albstadts-Trainer Alexander Eberhart. Über 120 Minuten hatten die Albstädter dem TSV Essingen vor rund 300 Zuschauern einen großen Kampf geliefert.

Hier gibt es unseren Liveticker zum nachlesen

Zwar hatte Essingens Niklas Groiß nach sieben Minuten die erste große Chance der Partie, es waren aber die Blau-Weißen, die den ersten Treffer bejubelten. Nach einem Freistoß von der rechten Seite brachten die Platzherren den Ball nicht aus der Gefahrenzone, und Sebastian Dahlke bescherte den Nullsiebenern das 1:0 (16.). Danach machten die favorisierten Gastgeber nun mächtig Druck, doch hätten Pietro Fiorenza (19.) und Armin Hotz (30.) die Führung vor der Pause noch erhöhen können. Im zweiten Abschnitt hatte Essingen zwar mehr vom Spiel, die besseren Möglichkeiten aber hatte Albstadt – so etwa in der 63. Minute als Akin Aktepe nach einer klasse Vorarbeit von Fiorenza mit einem Seitfallzieher an Gebauer scheiterte.

Aber dann schlug Essingen zu. Der eingewechselte Jermain Ibrahim war gerade einmal drei Minuten auf dem Feld, da avancierte er nach einen sehenswerten Spielzug über die rechte Seite zum Joker – 1:1 (73.). Aber Albstadt hielt weiter dagegen und zwang Essingen in die Verlängerung. In der Over-Time standen die beiden Defensivreihen zunächst sicher, doch nach 107 Minuten musste FC-Keeper Mario Aller gleich zweimal in höchster Not gegen Stani Bergheim retten.

FC 07 Albstadt: Aller; Dahlke, Akbaba, Bitzer, Rumpel, A. Aktepe, Fiorenza, H. Aktepe, A. Hotz, Letsch, Gil Rodriguez (58. Schetter (116. T. Koch).

Tore: 0:1 Dahlke (16.), 1:1 Ibrahim (73.)

Schiedsrichter: Lars Erbst (Gerlingen).

Zuschauer: 300

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.