Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball VfL Nagold: Sicherer Sieg in Rottenburg

Von
Mit dem Treffer von Walter Vegelin zum 2:0 nach der Pause war der Knoten gelöst. Foto: Kraushaar

FC Rottenburg – VfL Nagold 1:4 (0:1). Die Fußballer des VfL Nagold haben am gestrigen Mittwoch bei ihrem zweiten Auftritt in der noch jungen Landesliga-Saison ihren ersten Sieg eingefahren.

Wie sich die Bilder doch gleichen: Wie schon am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen die Spvgg Holzgerlingen hatten die Nagolder auch in Rottenburg schon im ersten Spielabschnitt Chancen, die gemessen an der Anzahl ausreichen würden, um gleich drei Spiele zu entscheiden, und wiederum ließ die Mannschaft von Trainer Armin Redzepagic zu viele Möglichkeiten ungenutzt.

Wie schon gegen die Holzgerlinger war es auch diesmal Luka Kravoscanec, der seiner Mannschaft den Führungstreffer bescherte. In der 17. Minute erlief er ein Zuspiel von Niklas Schäuffele und ließ anschließend dem Rottenburger Schlussmann keine Abwehrchance.

Sollte es wieder eine Zitterpartie geben? Mit dem Treffer zum 2:0 sieben Minuten nach der Pause beantwortete Walter Vegelin diese Frage auf seine Weise.

Die Gegenwehr der Rottenburger ließ jetzt merklich nach. Es dauerte nur knapp zehn Minuten, dann traf Chris Wolfer, der zwei Minuten zuvor erst eingewechselt worden war, zum 3:0 (61.).

Dass die Platzherren mit einem verwandelten Strafstoß in der Schlussphase auf 1:3 (82.) verkürzen konnten, störte im Nagolder Lager so gut wie niemanden mehr. Der ebenfalls eingewechselte Tobias Essig setzte mit dem Treffer zum 4:1 in der Nachspielzeit den Schlusspunkt.

Nicht nur Trainer Armin Redzepagic war nach dem Abpfiff die Erleichterung deutlich anzumerken.

VfL Nagold: Matthias Müller, Valentin Asch, Niklas Schäuffele, Luka Kravoscanec, Dominik Pedro, Lysander Skoda, Bubacarr Sanyang (59. Chris Wolfer), Burak Tastan, Heinrich Vegelin, Daniel Leding (78. Tobias Essig), Walter Vegelin (66. Martin Andelic).

Tore: 0:1 (17.) Luka Kravoscanec; 0:2 (52.) Walter Vegelin; 0:3 (61.) Chris Wolfer; 1:3 (82.) Ioannis Potsou; 1:4 (90.+2) Tobias Essig.

Schiedsrichter: Benjamin Maier; Assistenten Jan Jakob Keim, Joscha Link.

Zuschauer: 100.

Ergebnisse vom 8. Spieltag

SC 04 Tuttlingen - SV Zimmern1:3
VfL Nagold - VfL Mühlheim4:1

Tabelle

SToreTDPkt.
1. FC Gärtringen7  21:9 12  18
2. FC Holzhausen7  29:5 24  17
3. SV Zimmern8  16:12 4  15
4. VfL Nagold8  17:12 5  14
5. SV Nehren6  14:9 5  13
6. SV Tübingen6  16:10 6  10
7. SpVgg Holzgerlingen7  18:21 -3  10
8. SV Wittendorf6  12:13 -1  9
9. VfB Bösingen7  8:9 -1  9
10. FC Rottenburg7  10:16 -6  9
11. VfL Mühlheim8  16:19 -3  8
12. SSC Tübingen7  14:20 -6  7
13. SV Seedorf7  12:21 -9  7
14. TV Darmsheim6  10:19 -9  7
15. SC 04 Tuttlingen7  9:17 -8  6
16. TSV Ehningen6  10:14 -4  4
17. SV Böblingen6  6:12 -6  4
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.