Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball VfL Nagold: Redzepagic verlängert bis 2020

Von
Mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung mit Trainer Armin Redezepagic will die Vereinsführung des VfL Nagold auch ein Zeichen an die Spieler setzen. Foto: Kraushaar

Nun ist es offiziell: Fußball- Verbandsligist VfL Nagold hat den Vertrag mit Trainer Armin Redzepagic um ein weiteres Jahr verlängert. Wie der Verein in einer Pressemitteilung bekannt gibt, läuft der neue Kontrakt bis zum 30. Juni 2020.

Der 40-Jährige, der in Stammheim beheimatet ist, geht damit in Nagold in die dritte Spielzeit und fühlt sich dort auch sichtlich wohl. Er wird wie folgt zitiert: "Ich freue mich riesig, dass das mit der Vertragsverlängerung so schnell geklappt hat. Die Gespräche mit der Abteilungsleitung um Ulrich Hamann und Udo Jungebloed waren sehr gut. Wir sind uns sehr schnell einig geworden. Team, Management und Umfeld sind hier einfach top."

Die bisherige Bilanz von Armin Redzepagic beim VfL Nagold ist fast perfekt: In seinem ersten Jahr führte er die Mannschaft souverän in die Verbandsliga. Aktuell stehen die Chancen nicht schlecht, in der sechsthöchsten Liga den Klassenerhalt zu schaffen.

Doch auf dem bisher Erreichten will sich der Meistermacher der Saison 2017/18 keinesfalls ausruhen: "In der Mannschaft steckt noch richtig viel Potenzial, wir wollen auch in dieser Saison noch richtig was reißen. Ich ruhe mich jetzt nicht aus, sondern habe noch große Lust, mein Wissen und meine Erfahrungen an die Jungs weiterzugeben und die Mannschaft weiterzuentwickeln. Die Fans werden auch nächste Saison viel Spaß haben."

Doch Armin Redzepagic möchte sich nun erst einmal voll und ganz auf die anstehenden Aufgaben in der Rückrunde konzentrieren. So sei es das erste Ziel die Mannschaft "in ruhiges Fahrwasser zu bringen" und den Klassenerhalt einzutüten.

Erfreut über die Zusage von Armin Redzepagic zeigte sich auch Vorstandschef Ulrich Hamann, der die Mannschaft über den Verbleib des Trainers informierte: "Wir sind sehr glücklich, dass wir die Arbeit mit Armin fortsetzen können. Er hat die Mannschaft in den letzten eineinhalb Jahren toll weiterentwickelt und viele neue Impulse gesetzt. Zudem ist ihm der Einbau der jungen Spieler sehr gut gelungen.

"Auch menschlich passt es zwischen Mannschaft und Trainer", zeigt sich auch Vorstandsmitglied Dominik Veitinger mit der Arbeit des Trainers mehr als zufrieden. "Er hat einen guten Draht zur Mannschaft und kann seine Ideen gut kommunizieren" ergänzt Veitinger.

Somit wäre ein erster Schritt in Sachen Zukunftsplanung beim VfL Nagold schon mal getan. In den nächsten vier bis sechs Wochen werden nun Gespräche mit den Spielern geführt. Die Verantwortlichen sind zuversichtlich, dass der Kader mehr oder weniger komplett zusammenbleibt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading