Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball VfL Nagold keine drei Tore schlechter

Von
Es war nicht der Tag des VfL Nagold. Foto: Kraushaar

SpVgg Holzgerlingen – VfL Nagold 3:0 (1:0). Der VfL Nagold musste in Holzgerlingen - wie befürchtet - für deren 2:6-Niederlage beim SV Seedorf büßen und geht mit einer Niederlage in die Winterpause. Dabei hatte der Tabellendritte mehr Ballbesitz und Spielanteile und war mit Sicherheit keine drei Tore schlechter.

„Es tut schon weh wenn du so einen schönen Rasenplatz siehst und dann auf den kleinen Kunstrasen musst“, hatte Armin Redzepagic einen Grund für die Niederlage ausgemacht.

Der Nagolder Coach sah eine engagiert beginnende SpVgg die nach zwei Eckbällen und einer guten Flanke früh durch Daniel Tremmel in Führung ging. es war ein schön angesetzter Kopfball der kaum zu verteidigen war. Nagold lag zurück, Holzgerlingen machte sofort die Räume eng und versuchte bei jeder Gelegenheit das Tempo aus dem Spiel zu nehmen.

In der Folge hatte der Tabellendritte deutlich mehr Ballbesitz, stellte die spielerisch bessere Mannschaft, brachte diesen Umstand jedoch bis auf wenige Ausnahmen nicht vor das gegnerische Tor. In der 26. Minute die Riesenchance zum Ausgleich als Niklas Schäuffele SpVgg Torhüter Malte Bonertz ausgespielt hatte, den Ball scharf auf das Tor zog, Steffen Wagner jedoch noch vor der Linie per Kopf klären konnte.

Danach begann Nagold endgültig gegen eine Wand zu laufen. Eine zu scharfe Flanke kurz vor der Pause von David Weinhardt von der Grundlinie auf Lysander Skoda konnte der nicht unter Kontrolle bringen, das war es dann aber schon mit den VfL Chancen.

Und das sollte im zweiten Abschnitt nicht besser werder. Nagold konnte sich im letzten Drittel nicht durchsetzen, dazu bremsten ein paar fragwürdige Abseitsentscheidungen die Bemühungen der Offensive. Aber letztendlich blieben David Weinhardt, Özhan Berk, Elias Bürkle, und der eingewechselte Walter Vegelin nach vorne aber auch nahezu wirkungslos. Auf der Gegenseite hätte Thomas Günkel (69.) und Marco Bernhardt (81.) alles klar machen können, ja müssen.

In der 90. Minute kam Perparim Halimi einen Schritt zu spät, im Gegenzug traf Marco Bernhardt zum 2:0 (90.+1.). Vier Minuten später war Genis Kastrati rechts durch, seine Maßflanke erreichte Patrick Orifiamma und der schloss diesen zielstrebig vorgetragenen Konter freistehend per Kopf zum 3:0 Endstand ab.

SpVgg Holzgerlingen: Malte Bonertz (Tor) Julian Rubin (75. Niko Klein), Simon Di Romualdo (71. Marco Bernhardt), Luca Conforti (.), Alex Thies, Daniel Tremmel (66. Patrick Orifiamma), Thomas Günkel (87. Scott Rogers), Steffen Wagner, Mauricio Heim, Moritz Ewald, Genis Kastrati. 

VfL Nagold: Matthias Müller (Tor) Valentin Asch, Marco Quiskamp (77. Heinrich Vegelin), Lysander Skoda, Dominik Pedro (60. Perparim Halimi) , Tastan Burak, Niklas Schäuffele, Elias Bürkle, David Weinhardt (62. Walter Vegelin), Özhan Berk.

Tore: 1:0 (8.) Daniel Tremmel 2:0 (90.+1.) Marco Bernhardt, 3:0 (90.+5.) Patrick Orifiamma

Schiedsrichter: Armin Senger – Dieter Ehrich – Fabian Kramer

Zuschauer: 150

Ergebnisse vom 19. Spieltag

VfB Bösingen - SV Böblingen2:2
SpVgg Holzgerlingen - VfL Nagold3:0
VfL Mühlheim - SV Wittendorf1:1

Tabelle

SToreTDPkt.
1. FC Holzhausen17  68:25 43  38
2. FC Gärtringen17  43:23 20  36
3. VfL Nagold18  46:28 18  35
4. SV Böblingen18  46:28 18  32
5. SV Zimmern17  39:28 11  31
6. SV Nehren16  41:31 10  30
7. VfB Bösingen18  26:27 -1  26
8. TSV Ehningen17  29:26 3  25
9. VfL Mühlheim18  38:34 4  24
10. SV Tübingen17  33:34 -1  23
11. SpVgg Holzgerlingen18  33:43 -10  23
12. SV Seedorf17  38:43 -5  22
13. SC 04 Tuttlingen17  23:35 -12  19
14. TV Darmsheim17  32:51 -19  19
15. SV Wittendorf18  28:52 -24  15
16. FC Rottenburg17  26:47 -21  14
17. SSC Tübingen17  26:60 -34  10
Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.