Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball VfB Stuttgart: Neuer Termin am 15. Dezember

Von
Der VfB Stuttgart startet ohne Präsident in die neue Saison. Foto: dpa

Die Mitglieder des VfB Stuttgart können nach dem Rücktritt von Präsident Wolfgang Dietrich am 15. Dezember einen neuen Clubchef wählen.

Auf diesen Tag wurde eine außerordentliche Mitgliederversammlung in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle terminiert, wie der Fußball-Zweitligist am Dienstag mitteilte. Bis dahin sollen die Geschäfte von Vizepräsident Bernd Gaiser und Hans H. Pfeifer geführt werden, der vom Vereinsbeirat nach Dietrichs Rücktritt interimsweise ins Präsidium berufen wurde. Gaiser wird bis zur Präsidentenwahl zudem den vakanten Aufsichtsratsvorsitz übernehmen.

Bis zum 15. September können sich nun alle Mitglieder, welche die Anforderungen der Vereinssatzung erfüllen, für das Präsidentenamt beim Vereinsbeirat bewerben. Parallel wird das Club-Gremium von sich aus auf geeignete Kandidatinnen oder Kandidaten zugehen. Außerdem soll darüber entschieden werden, ob der neue Clubchef wie zuletzt Dietrich erneut ehrenamtlich, oder künftig wieder haupt- oder nebenamtlich tätig sein soll.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.