Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball VfB Effringen II mit Außenseiterchance nach Würzbach

Von
Der SV Althengstett III (blaue Trikots) setzt sich zuletzt 1:0 bei den SF Gechingen III durch. Foto: Reutter Foto: Schwarzwälder Bote

Zwei Spieltage stehen den Fußballern der Kreisliga B, Staffel 3, noch ins Haus, dann verabschieden auch diese sich in die Winterpause.

Spitzenreiter SG Oberreichenbach/Würzbach trifft am Sonntag auf den VfB Effringen II.

SG Oberreichenbach/Würzbach II – VfB Effringen II (in Würzbach). Die Mannschaft aus Oberreichenbach ist auf einem sehr guten Weg in dieser Spielzeit zum ganz großen Wurf auszuholen. Der Liga-Neuling hat einen Zähler Vorsprung auf den schärfsten Verfolger aus Ottenbronn und hat zudem noch eine Partie mehr zu absolvieren. In den ersten zehn Begegnungen gab es für Effringen keinen einzigen Sieg, doch mittlerweile sind die Effringer in der Liga angekommen. Zuletzt wurde der SV Bad Liebenzell II mit 4:2 Toren geschlagen und gegen den Vorjahresmeister aus Ostelsheim gelang ein 1:0-Coup. Von daher kam den Effringern der Spielausfall in der Vorwoche gegen die Breitenberger eher ungelegen. SV Althengstett III – GW Ottenbronn II. Der SV Althengstett III scheint endgültig im "Konzert der Großen" angekommen zu sein. Seit drei Partien wird der dritte Tabellenplatz konserviert, zuletzt gab es einen 1:0-Sieg gegen die SF Gechingen III. Die Ottenbronner fühlen sich auf Platz zwei sicherlich nicht unwohl und warten auf einen Ausrutscher des Spitzenreiters aus Oberreichenbach, um dann eventuell selbst die Spitzenposition übernehmen zu können.

SV Breitenberg/Martinsmoos II – TSV Möttlingen II. In der Kreisliga A1 sind die Breitenberger gegenwärtig einsame Spitze, die zweite Abordnung ist mit Platz sieben hingegen "nur" eine Mittelfeldmannschaft. Die Möttlingen landeten in den vergangener fünf Begegnungen vier Siege und treten mit entsprechendem Selbstvertrauen an.

TSV Simmersfeld II – Spvgg Wart/E. II. Nach drei Niederlagen in der Fremde dürfen sich die Simmersfelder endlich einmal wieder auf ein Heimspiel freuen, das erst sechste in dieser Spielzeit für den aktuellen Tabellenachten. Die Warter kommen als Tabellensechster und hoffen auf den sechsten Saisonerfolg.

SV Bad Liebenzell II – SF Gechingen III. Die Liebenzeller sind mit zwölf Zählern aktuell Tabellenzehnter und hoffen zumindest auf einen einstelligen Platz. Die Gechinger haben als Tabellenelfter nur einen Punkt weniger.

SV Pfrondorf/Mindersbach – SG Ettmannsweiler/Aichelberg II. Auch wenn die Pfrondorfer angesichts des Aufwärtstrends der Effringer befürchten müssen, eventuell sogar vom vorletzten auf den letzten Tabellenplatz zurück fallen, fehlende Konkurrenzfähigkeit kann dem SVP kaum vorgehalten werden. Der andere Liga-Neuling aus Ettmannsweiler schlägt sich als Neuntplatzierter noch besser und ist von daher Favorit.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.