Mädchenfußball: SV Glatten hofft auf ersten Saisonsieg in Sand

(crl). SC Sand – SV Glatten (Samstag, 15 Uhr). Die B-Juniorinnen des SV Glatten starten nach der Winterpause beim direkten Ligakonkurrenten SV Sand, der derzeit den vorletzten Tabellenplatz belegt.

Für die Glattener lief die Vorbereitung recht gut, soweit es die Wettergegebenheiten und die Bespielbarkeit des Alten Sportplatzes und dem Sportgelände auf den Riedwiesen zuließen. Einige Male konnte man den Kleinspielfeld-Kunstrasen in Aach nutzen.

Trainer Rajko Pajdic hat seine Mannschaft gut vorbereitet und er ist sich sicher, dass man in den kommenden Spielen mit mehr Sicherheit in die Begegnungen gehen wird. Bereits in den letzten Spielen vor der Winterpause war deutlich zu sehen, dass sich Glattens B-Juniorinnen langsam aber sicher in der Oberliga etablieren, wenngleich man noch nicht den erhofften Punkt einfahren konnte. Vor allem gegen den großen Karlsruher SC hatte man noch zu Beginn der Saison auf den heimischen Riedwiesen mit 0:16 eine herbe Lehrstunde erteilt bekommen, doch im Rückspiel konnte man die erste Halbzeit bereits offen gestalten, hätte sogar die Führung erzielen müssen und konnte unter Beweis stellen, dass man auch mit Oberliga-Spitzenmannschaften durchaus mithalten kann..

Glattens kommender Gegner aus Sand hat zwar bereits sechs Punkte auf der Habenseite, aber für Glatten stehen die Vorzeichen nicht schlecht. Personell sind alle Spielerinnen fit und einsatzbereit. Die angeschlagenen Spielerinnen konnten die Winterpause gut zur Regeneration nutzen und auch die Moral im Kader ist ungebrochen. Mit der guten Vorbereitung und einem fitten Kader ist es für Glatten sicher an der Zeit und wünschenswert, endlich mit einem Erfolgserlebnis den Lohn der Arbeit einzufahren und zu zeigen, dass man den Schritt in die Oberliga geschafft hat.