(fbl). Eine faustdicke Überraschung erlebten die Fußball-Fans am Sonntag auf dem Sportgelände in Berneck, wo sich B-Ligist SG Spielberg/Berneck/Zwerenberg nach Elfmeterschießen gegen Bezirksliga-Absteiger Grün-Weiß Ottenbronn durchsetzen konnte. SG Spielberg/Berneck – GW Ottenbronn 5:2 (2:2, 0:0) nach Elfmeterschießen. Die Gäste waren über weite Phasen überlegen und hatten ein deutliches Chancenplus. Die Platzherren hatten es ihrem Torwart Robert Klosek, der mit mehreren klasse Paraden bravourös rettete, zu verdanken, dass sie mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeit gehen konnten. Eine Viertelstunde vor Schluss schien die Partie gelaufen als Yannick Binder den A-Ligisten in Führung brachte. In den Schlussminuten wurden die SG-Spieler dafür belohnt, dass sie nie aufgaben. Nach dem 1:1 blieb GW Ottenbronn nicht mehr genügend Zeit um das Elfmeterschießen zu vermeiden. Während die SG ihre ersten drei Schüsse vom Punkt versenkte, hatten die Ottenbronner weniger Glück. Der zweite Schuss landete am Pfosten, den dritten Schuss konnte Torhüter Robert Klosek abwehren. Den endgültigen Einzug für die SG mit dem vierten Treffer zum 5:2 besorgte Spielertrainer Marius Kubatzki.