Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSV Trillfingen zahlt Lehrgeld

Von
Nichts zu erben gab es für die Kicker des TSV Trillfingen im Gastspiel beim FV Biberach. Die Oberschwaben wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen klar mit 4:0. Foto: Renner

FV Biberach – TSV Trillfingen 4:0 (2:0). Auch im zweiten Landesliga-Spiel des TSV Trillfingen beim FV Biberach gab es für den Aufsteiger nichts zu erben. Mit einer auch in der Höhe verdienten 0:4-Niederlage kam die Söll-Elf unter die Räder.

Personell sah es vor dem Spiel besser aus für die Wollensack-Kicker: Adrian Stehle musste nicht länger pausieren, mit 17 Spielern ging es nach Oberschwaben. Die Hausherren um ihren Spielertrainer Florian Treske, der schon in Ulm, Worms, Offenbach und bei den Stuttgarter Kickers gespielt hat, machten von Anfang an ordentlich Druck. Schon nach wenigen Sekunden hatte Treske die erste Schusschance. Die Trillfinger konnten sich nur punktuell aus der Umklammerung befreien, sodass das erste Gegentor nur eine Frage der Zeit war.

In der 22. Minute war es dann soweit: Ein langer Ball landete bei Treske, der nach innen zu Kapitän Andreas Wonschick passte, welcher problemlos zum 1:0 für Biberach vollendete. Dann klärte TSV-Keeper Niklas Krause erst im Herauslaufen gegen Fabian Scheffold, den Nachschuss setzte dieser an den rechten Pfosten. Sehenswert war der Fallrückzieher von Treske (39.), den Krause mit einer Glanzparade gerade noch um den linken Pfosten lenkte.

Als Robin Biesinger (43.) abzog, konnte Krause den Ball aber nicht festhalten, Wonschick bugsierte in aller Seelenruhe den Ball über die Linie – 2:0 für Biberach. Trillfingen verlor die Bälle viel zu schnell, war ofr nicht nah genug an den Gegenspielern und führte erst im Laufe der Zeit die Zweikämpfe intensiver.

Spielertrainer Dennis Söll (15.) traf den Ball nicht richtig, Fabian Hellers Schuss (34.) parierte der FVB-Torhüter Florian Fritzenschaf erst im Nachfassen, und bei einem schnell ausgeführten Freistoß grätsche Rico Müller (44.) in den Ball – vorbei.

Besser im Spiel

Nach der Pause kam der TSV etwas besser ins Spiel, doch dann übernahm Biberach wieder das Zepter. Wonschick (60.) vergab völlig freistehend fast schon kläglich sein drittes Tor. Erst scheiterte Scheffold noch an Krause, weil Trillfingen aber die Situation nicht bereinigen konnte, köpfte Jonathan Hummler zum 3:0 ein. Auf der Gegenseite schickte Söll Müller – aber drüber.

Bitter war das vierte Gegentor der Wollensack-Kicker: Gegen Scheffold konnte Keeper Krause noch klären, ebenso den Schuss von Robin Grundel per Fußabwehr. Der Ball war aber noch lange in der Luft, und Krause lenkte ihn dann selbst ins Tor. Zwölf Minuten vor Schluss haute Treske den Ball aus kürzester Distanz noch über die Latte. Kurzum: Mit dem 0:4 war der TSV noch gut bedient.

"Das war eine Lerneinheit, wir müssen uns jetzt von Woche zu Woche steigern", war Söll nach dem Spiel bedient. Bleibt zu hoffen, dass der TSV nicht zu lange an der Niederlage zu knabbern hat, denn schon am Mittwoch geht es zuhause gegen den SV Mietingen (18.30 Uhr) weiter.

TSV Trillfingen: N. Krause; J. Schumacher (63. T. Schumacher), R. Kolb, A. Stehle, Wütz, L. Kolb, Heller (68. Dürr), K. Krause, Bogenschütz (68. Schneider), Müller, Söll (68. Rauscher). Tore: 1:0, 2:0 Wonschick (22./45.), 3:0 Hummler (63.), 4:0 N. Krause (ET/73.). Schiedsrichter: Felix Strukelj (Heubach). Zuschauer: 120.

Ergebnisse vom 7. Spieltag

FC Ostrach - SV Ochsenhausen3:1
FV Olympia Laupheim - VfB Friedrichshafen0:1
TSV Trillfingen - SV Weingarten0:4
FV Rot-Weiß Weiler - SV Kehlen4:0
TSV Nusplingen - FV Biberach1:0
FV Bad Schussenried - FC Mengen2:1
TSV Straßberg - SV Mietingen0:3
TSG Balingen II - FV Ravensburg II2:1

Tabelle

SToreTDPkt.
1. FV Rot-Weiß Weiler7  17:8 9  16
2. FC Albstadt6  17:7 10  15
3. VfB Friedrichshafen6  16:6 10  15
4. SV Ochsenhausen7  13:10 3  14
5. FC Mengen7  16:9 7  12
6. FV Bad Schussenried7  12:7 5  12
7. SV Mietingen7  13:11 2  12
8. FV Olympia Laupheim7  13:8 5  10
9. FC Ostrach6  9:6 3  9
10. TSG Balingen II6  12:11 1  9
11. FV Ravensburg II7  13:14 -1  8
12. FV Biberach7  13:14 -1  7
13. TSV Nusplingen6  6:11 -5  7
14. SV Weingarten6  6:11 -5  4
15. TSV Straßberg5  5:12 -7  4
16. SV Kehlen6  6:20 -14  2
17. TSV Trillfingen7  6:28 -22  0
Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.