Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSV Trillfingen: Wille und Vorstellung bei Schoppenhauer

Von
Es war nicht der Tag des TSV Trillfingen. Foto: Kara

TSV Trillfingen - TSV Riedlingen 0:3 (0:1). Der TSV Riedlingen sorgt in der Landesliga weiter für Furore. Der Aufsteiger siegte beim TSV Trillfingen mit 3:0 (2:0). Matchwinner war Gästestürmer Pascal Schoppenhauer, der alle drei Treffer erzielte.

Die Gäste traten auf dem "Wollensack" als homogene, selbstbewusste und spielstarke Truppe auf. Deshalb ging ihr 3:0-Auswärtserfolg auch vollkommen in Ordnung. Für Riedlingens Trainer Hans Hermanutz gab es nach 90 Minuten überhaupt nix an der Leistung seiner ganz in Rot spielenden Truppe zu mäkeln. "Wir haben eine stabile Mannschaft, die nicht nur aus einem guten Sturm sondern auch aus einer starken Abwehr besteht", erklärte er das Geheimnis hinter der seit Wochen anhaltenden Erfolgswelle und dem Sieg gegen Trillfingen, der sogar noch höher hätte ausfallen können.

Dabei gehörte die erste größere Chance der Partie den Hausherren. Kai Krause setzte nach drei Minuten einen Freistoß aus 18 Metern in die Arme von Riedlingens Keeper Stefan Hermanutz.

Keine 45 Sekunden später klingelte es dann im Trillfinger Kasten. Die Blau-Weißen waren in der Vorwärtsbewegung, als Innenverteidiger Adrian Stehle den Ball verlor. Danach ging es blitzschnell: Dennis Altergot schnappte sich das Spielgerät, passte es zu Schoppenhauer und der vollendete den Konter gegen die aufgerückte TSV-Abwehr mit einem trockenen Flachschuss gegen einen machtlosen Torwart Niklas Hojdem zum 0:1 (4.).

Der auffällige Altergot vergab danach selbst zwei dicke Torchancen (14./16.), mit denen die Gäste ihre Führung locker hätten ausbauen können. Trillfingen versuchte jetzt, das Heft etwas besser in die Hand zu bekommen, doch viel Druck nach vorne entwickelte der TSV nicht. TSV-Spielertrainer Dennis Söll spielte in der 30. Minute zwar Stürmer Thomas Stehle im Strafraum schön frei, doch dann erklang die Pfeife von Schiedsrichter Lukas Graeser-Herbstreuth: Abseits.

Die zweite Halbzeit begann mit etwas mehr Druck der Gastgeber, doch das zweite Tor für die Riedlinger war fast ein Spiegelbild des ersten Treffers. Nach einem Ballverlust setzten die Gäste eiskalt zum Konter an, Schoppenhauer verwertete ihn zur 2:0-Führung (55.). Zwar hatte Trillfingen danach noch eine Chance zum Anschlusstreffer, aber das war‘s dann auch schon. Auch das ebenso schnörkellos herausgespielte 0:3 (70.) durch Schoppenhauer war ein Beleg für die Offensivstärke der Elf aus der Donaustadt. Danach passierte nicht mehr viel, der Trillfinger Widerstand war gebrochen, Riedlingen brachte den Vorsprung routiniert über die Zeit. Spielertrainer Söll mochte nach dem Abpfiff auch gar nicht lange um den heißen Brei herumreden. "Eine völlig verdiente Niederlage, wir haben heute einen gebrauchten Tag erlebt." Dass das erste Tor so früh gefallen sei, habe ihm und seiner Mannschaft überhaupt nicht in die Karten gespielt. Aber die Blau-Weißen schöpfen auch Mut für den Rest der Vorrunde aus der Tatsache, dass sie die dicksten Brocken jetzt wohl hinter sich haben.

TSV Trillfingen: Hojdem, R. Kolb, A. Stehle, F. Wütz, L. Kolb, Heller (81. Schneider), Söll (81. Illi), Wentsch, Gerlach (68. Bogenschütz), K. Krause, T. Stehle (75. Weimann).

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Schoppenhauer (4./55./70.).

Schiedsrichter: Lukas Graeser (Herbstreuth).

Ergebnisse vom 6. Spieltag

FV Ravensburg II - TSG Balingen II0:1

Tabelle

SToreTDPkt.
1. FC Albstadt10  39:2 37  28
2. TSV Riedlingen11  34:12 22  28
3. TSG Balingen II10  16:2 14  24
4. FV Olympia Laupheim10  30:10 20  23
5. FV Biberach10  29:9 20  22
6. FV Rot-Weiß Weiler10  24:8 16  22
7. TSV Straßberg10  16:14 2  21
8. FV Ravensburg II10  23:14 9  17
9. FV Bad Schussenried11  17:19 -2  16
10. SV Ochsenhausen10  15:19 -4  13
11. SV Mietingen10  20:26 -6  12
12. TSV Eschach10  17:23 -6  10
13. TSV Trillfingen10  8:20 -12  10
14. TSV Nusplingen10  13:21 -8  9
15. SV Heinstetten11  9:29 -20  8
16. FC Mengen10  11:21 -10  7
17. SV Weingarten11  10:32 -22  6
18. SV Dettingen/Iller10  12:26 -14  4
19. FC Ostrach10  8:23 -15  4
20. SV Kehlen10  7:28 -21  4
Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.