Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSV Nusplingen klettert auf Platz acht

Von
Abklatschen zum Dreier: Den zweiten Auswärtssieg feierte Nusplingen. Foto: Kara

SV Weingarten – TSV Nusplingen 0:3 (0:0). Der TSV Nusplingen erweist sich weiterhin als Bereicherung für die Fußball-Landesliga. Am Sonntag setzten sich die Heuberger beim SV Weingarten mit 3:0 durch und kletterten mit nun 16 Punkten auf den achten Tabellenplatz.

In der ersten Hälfte lieferten sich die beiden Mannschaften vor rund 200 Zuschauern auf den Sportgelände in Weingarten eine ausgeglichene Begegnung mit nur wenig Torchancen auf beiden Seiten. Nusplingen agierte etwas offensiver als in den vorherigen Partien und griff den Gegner wesentlich früher an, allerdings entstanden es dem Pressing heraus nur selten gefährliche Situationen. Mitunter ließ der Aufsteiger den Ball gefällig durch die eigenen Reihen laufen, noch aber fehlte es am finalen Pass. Doch auch Gastgeber Weingarten tat sich bei seinen Angriffsbemühungen schwer. Dennoch hatten die Oberschwaben die beste Möglichkeit im ersten Durchgang durch einen Kopfball nach einer Standardsituation.

Im zweiten Abschnitt legte der TSV Nusplingen einen Gang zu, konsequent machte die Elf von Trainer Enrico Sisto nun die Räume dicht und entschied die wichtigen Zweikämpfe für sich. Weingartens Offensive war fast komplett abgemeldet. Nur nach zwei Standardsituationen wurden die Platzherren gefährlich, die ab 65. Minute ohne Martin Bleile – er war von Referee Felix Streibert bereits verwarnt worden und sah wegen Meckerns die Ampelkarte – und somit in Unterzahl agieren mussten.

Doch schon zuvor stellten die Nusplinger die Weichen auf Sieg. In der 58. Minute schickte Tino Butz den frei stehenden Tim Dreher auf die Reise und der sorgte für das 1:0. Dreher lief in der Phase richtig heiß, ein Freistoß von ihm landete an der Latte, aber in der 62. Minute veredelte Nusplingens Aktivposten einen Sololauf auf der rechten Seite aus spitzem Winkel mit dem 2:0 für die Gäste. In der 75. Minute machte Jonas Henne mit dem 3:0 – sein Schuss wurde abgefälscht – den Deckel drauf. Weingarten machte nun auf, versuchte sein Glück mit der Brechstange. Nusplingen konterte, spielte aber die Gegenstöße aber nicht sauber genug aus. Und so blieb’s beim 3:0.

TSV Nusplingen: S. Moser; Villing (70. Henssler), Hager, Strobel, Alber, Siber (76. Walz), Henne, T. Butz, Mengis (63. Schmieder), C. Butz, Dreher (86. Decker).

Tore: 0:1 Dreher (58.), 0:2 Dreher (62.), 0:3 Henne (75.).

Schiedsrichter: Felix Streibert (Allensbach).

Besonderes Vorkommnis: Gelb-rote Karte gegen Bleile (SVW/65.)

Ergebnisse vom 16. Spieltag

FV Olympia Laupheim - TSV Straßberg0:0
TSV Trillfingen - TSV Nusplingen0:3
FV Rot-Weiß Weiler - FC Ostrach1:1
FC Albstadt - SV Ochsenhausen4:1
SV Kehlen - FV Biberach1:1
SV Weingarten - SV Mietingen2:4
VfB Friedrichshafen - FV Ravensburg II3:1
FV Bad Schussenried - TSG Balingen II2:1

Tabelle

SToreTDPkt.
1. FC Albstadt15  43:14 29  37
2. VfB Friedrichshafen15  40:18 22  35
3. FC Mengen16  39:21 18  29
4. FV Biberach15  39:19 20  27
5. FV Rot-Weiß Weiler14  27:16 11  27
6. SV Mietingen15  27:29 -2  22
7. TSV Nusplingen14  20:23 -3  22
8. FV Ravensburg II15  32:28 4  19
9. SV Kehlen15  30:34 -4  19
10. FV Olympia Laupheim15  19:14 5  18
11. TSV Straßberg14  18:26 -8  18
12. SV Ochsenhausen15  20:30 -10  18
13. FV Bad Schussenried15  16:22 -6  17
14. FC Ostrach14  20:31 -11  17
15. TSG Balingen II15  26:34 -8  14
16. SV Weingarten14  12:32 -20  8
17. TSV Trillfingen14  8:45 -37  4
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.