Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball TSV Möttlingen landet Befreiungsschlag in Neuhengstett

Von
Der TSV Möttlingen (helle Trikots) setzte sich überraschend deutlich beim Nachbarn in Neuhengstett durch. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder Bote

Die Fußballer des TSV Möttlingen haben mit einem 4:1-Sieg im Nachbarschaftsduell beim TSV Neuhengstett die Abstiegsplätze in der Kreisliga A, Staffel 1, zumindest vorläufig hinter sich gelassen.

TSV Neuhengstett – TSV Möttlingen 1:4 (0:1). Tore: 0:1 (23.) Marcel Fricker; 1:1 (48.) Yanik Flad; 1:2 (57.) Christian Wohlgemuth; 1:3 (65.) Heiko Armbrecht; 1:4 (90.) Marcel Fricker. Besonderes Vorkommnis: gelb/rot für Oliver Zeh (Neuhengstett). Von Beginn an stürmten beide Teams munter drauf los, jeweils ein Abseitstor wurde erzielt. Der erste reguläre Treffer fiel in der 23. Minute mit einem Lupfer des Möttlingers Marcel Fricker. Die erste Viertelstunde der zweiten Hälfte gehörte eindeutig dem TSV Neuhengstett, der mit eines Schuss von der Strafraumgrenze von Yanik Flad folgerichtig ausglich. Doch mitten in die leichte Neuhengstetter Drangphase hinein fiel der zweite Möttlinger Treffer, erzielt von Christian Wohlgemuth, der von einer Unstimmigkeit in der Verteidigung und einem Ausrutschen des Neuhengstetter Torhüters Pascal Zeleny profitierte. Acht Minuten später zeigte sich die Heimabwehr erneut nicht auf der Höhe. Heiko Armbrecht erhöhte auf 3:1. Nachdem der Neuhengstetter Oliver Zeh die Ampelkarte sah, war die Messe zugunsten des TSV Möttlingen, der in der Schlussminute den vierten Treffer nachlegte, endgültig gelesen. SF Gechingen II – Spvgg Wart/Ebershardt 4:0 (1:0). Tore: 1:0 (35.) Pascal Buyer; 2:0 (63.) Mensur Mahmoud; 3:0 (73./Eigentor) Tim Haag; 4:0 (90.) Marco Margiotta. In der ersten Hälfte war es eine ausgeglichene Begegnung. Ein schön herausgespielter Treffer von Pascal Buyer führte zur Gechinger Pausenführung. In den zweiten 45 Minuten waren die Sportfreunde dem Gegner in allen Belangen überlegen. Ein direkt verwandelter Eckball von Mensur Mahmoud brachte nach gut einer Stunde den zweiten Treffer. Die Gechinger ruhten sich nicht auf dem Vorsprung aus, sondern legte in der Schlussphase zwei weitere Treffer nach. SV Sulz am Eck – GW Ottenbronn II 1:0 (0:0). Tor: 1:0 (89.) Florian Röhm. Die Gäste waren über die ganze Spielzeit hindurch die etwas bessere Mannschaft und kamen zu einigen guten Möglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben. Den einzigen Treffer erzielte der SV Sulz mit seiner ersten echten Torchance in der 89. Minute. Vor diesem Treffer war es zu einem folgenschweren Missverständnis in der Ottenbronner Hintermannschaft gekommen. Florian Röhm nutzte die Situation zum Tor des Tages.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.