Fußballspiele, bei denen es am letzten Spieltag für beide Mannschaften um nichts mehr geht, müssen nicht unbedingt langweilig sein. Im Gegenteil, der SV Breitenberg/Martinsmoos und der TSV Möttlingen trennten sich beim Saisonfinale der Kreisliga A, Staffel 1, nach 90 Minuten unentschieden 4:4. SV Breitenberg/Martinsmoos – TSV Möttlingen 4:4 (1:4). Tore: 1:0 (14.) Niklas Roller; 1:1 (15.) Dennis Flaiz; 1:2 (36.) Dennis Flaiz; 1:3 (42.) Carlos Covello; 1:4 (44.) Carlos Covello; 2:4 (57.) Niklas Roller; 3:4 (78.) Niklas Roller; 4:4 (85.) Sergej Golubkow. Beide Teams begegneten sich mit offenem Visier und spielten voll auf Sieg. Die Breitenberger begannen stark. Der Torjäger vom Dienst der Hausherren, Niklas Roller, schlug in der 14. Minute zum ersten Mal zu, doch im direkten Gegenzug glich Dennis Flaiz für den TSV Möttlingen zum 1:1 aus. Zu Ende der ersten 45 Minuten hatten die Breitenberger große Probleme und fingen sich zwischen der 36. und der 44. Minute gleich drei Gegentreffer ein. Aus der Kabine kamen die Einheimischen jedoch wie verwandelt zurück. Fortan spielte nur noch der Tabellendritte, der mit einem Doppelpack des Torschützenkönigs der Liga, Niklas Roller, und einem Treffer von Sergej Golubkow gegen mit zunehmendem Spielverlauf konditionell immer weiter abbauende Möttlinger noch zu einer Punkteteilung kam. TSV Wildberg – SF Gechingen II 1:1 (0:1). Tore: 0:1 (19.) Luis Santos; 1:1 (58.) Markus Dengler. Es war ein gutes, ausgeglichenes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten, das in einer gerechtfertigten Punkteteilung mündete. Ein präziser Schuss ins Eck von Luis Santos führte zur Gechinger Führung, die Markus Dengler mit einem schulbuchmäßigen, wuchtigen Kopfball in der 58. Minute für den TSV Wildberg egalisierte. Kurz vor Ende hatten die Wildberger zudem noch einen Pfostenschuss zu verzeichnen. TSV Neuhengstett – VfL Ostelsheim abgebrochen. Der Unparteiische hat die Begegnung in Neuhengstett nach 38 Minuten beim Spielstand von 0:1 wegen Gewitters abgebrochen.