Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSV Frommern zieht ins Halbfinale

Von
Tomislav Galic (am Ball) erzielte am Sonntag gegen Grosselfingen beide Treffer für den TSV Frommern. Foto: Kara

Die Favoriten haben sich am Sonntagnachmittag in der vierten Runde des Fußball-Bezirkspokals durchgesetzt. Am kommenden Sonntag, 26. Juli, steigen die beiden Halbfinals. Die Partien SGM TSV Obernheim/TSV Nusplingen II gegen den SV Rangendingen und TSV Frommern – Spfr. Bitz werden um 15 Uhr angepfiffen SV Rangendingen – SV Erlaheim 6:2 (4:1).

Erst am Mittwoch hatte der SV Erlaheim mit einem 2:1-Erfolg im Nachholspiel bei der SG Weildorf/Bittelbronn den Einzug ins Viertelfinale des Pokalwettbewerbs geschafft. Am Sonntag hatte die Mannschaft um Spielertrainer Norman Vogt beim SV Rangdingen nichts zu bestellen. Die Gastgeber setzten sich locker mit 6:1 durch. Dabei erwischten die Eichbergkicker den besseren Start und ging nach acht Minuten durch Kevin Bosch mit 1:0 in Führung. Doch die Gastgeber, die die abgebrochene Bezirksliga-Saison 2019/20 als Meister abschlossen, auf den Landesliga-Aufstieg aber verzichteten, schlugen prompt zurück. Auf Zuspiel von Marc Kostanzer traf Lars Eschment zum 1:1-Ausgleich (10.), in der 33. Minute brachte Eschment Rangendingen mit 2:1 in Front, Kostanzer legte umgehend das 3:1 nach (37.), ehe Eschment für den SVR kurz vor der Pause mit dem 4:1 (43.) bereits alles klar machte. Das 5:1 (53.) ging wieder auf Eschments Konto, Kostanzer setzte das 6:1 (86.). Alessio Lonis gelang in der Nachspielzeit mit dem 2:6 noch etwas Ergebniskosmetik für Erlaheim.

TSV Frommern – FC Grosselfingen 2:0 (2:0). Mit einem 2:0-Heimsieg über den A2-Ligisten FC Grosselfingen hat der TSV Frommern – Vizemeister der abgebrochenen Saison in der Kreisliga A1 – den Sprung ins Halbfinale des Bezirkspokals geschafft. Tomislav Galic schoss die Platzherren in der 29. Minute mit 1:0 in Führung und erhöhte fünf Minuten vor dem Seitenwechsel auf 2:0. Der zweite Spielabschnitt blieb torlos.

TSV Benzingen – Spfr. Bitz 0:1 (0:0). Bezirksliga-Aufsteiger Spfr. Bitz steht im Halbfinale des Bezirkspokals. In einem weitgehend ausgeglichenen Spiel mit wenig klaren Torchancen setzte in der 58. Minute den entscheidenden Treffer. Nur Augenblicke später sah Benzingens Kevin Maier die Rote Karte, in der Nachspielzeit kassierte auch noch sein Teamkollege Florian Bantle einen Platzverweis.

TSV Stein – SGM TSV Obernheim/TSV Nusplingen II 0:4 (0:3). Ihrer Favoritenrolle gerecht geworden ist die SGM Obernheim/Nusplingen II im Gastspiel beim B-Ligisten TSV Stein. Bereits nach acht Minuten gelang Steven Binder das 1:0 für den Bezirksligisten. Niclas Zirn mit einem Doppelpack (29. und 35.) auf 3:0, Schlusspunkt zum 4:0 setzte Marvin Butz (87.).

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.