Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSV Frommern verliert Auftakt und Platz eins

Von
Eine Niederlage setzte es für die TSV-Frauen. Foto: Junker

SV Jungingen – TSV Frommern 2:0 (1:0). Mit einer durchaus verdienten 0:2-Auswärtspleite beim SV Jungingen sind die Verbandsliga-Kickerinnen des TSV Frommern in die Rückrunde gestartet und mussten so die Tabellenführung abgeben.

Das Spiel auf dem Junginger Kunstrasen war noch keine Minute alt, da führte der SV bereits mit 1:0 (1.) durch Tabea Knöll. "Es war unfassbar. Wir hatten uns so viel vorgenommen. Und dann das: Ein einfacher und hektischer Rückpass, der das Spiel für uns direkt auf den Kopf gestellt hat", ärgert sich Trainer Joachim Fecker über die Hypothek, die sein Team fortan über den Platz schleppte. In der Folge zogen sich die Gastgeberinnen bis in die eigene Hälfte zurück und lauerten auf Konteraktionen. Frommern schob sich die Bälle in den hinteren Reihen zu, gewann kaum Raum; einzelne Angriffssituationen über hohe Bälle und Standardsituationen endeten in der Regel im Seitenaus oder bei Jungingens Torhüterin.

In der Halbzeitpause wusch Trainer Fecker seiner Truppe mächtig den Kopf und brachte mit Vanessa Deisling und Lisa Scheuble zwei Nachwuchsspielerinnen, die für Schwung sorgten. Doch nur gut fünf Minuten nach dem Seitenwechsel konterte die Heimelf erneut über Stürmerin Knöll, die den Ball auf die im Strafraum freistehende Nadine Enoch zurücklegte, die aus kurzer Distanz zum 2:0 (51.) einschob. Dennoch steckte Frommern nicht auf. Iris Maisterl (52.), Tiffany Schiewe (65.) und Nina Hamberger (67.) hatten den Anschlusstreffer auf dem Fuß, ehe die Rote Karte gegen Laura Flohr den TSV-Genickbruch endgültig besiegelte.

SG Herrenzimmern/Villingendorf II – FV Rot-Weiß Ebingen 1:5 (0:3). Mit einem souveränen Auswärtssieg  sind die Ebinger Frauen in die Rückrunde der Bezirksliga gestartet und haben ihre Tabellenführung vor dem SV Hardt noch ausgebaut. Selina Conzelmann mit einem Doppelpack sowie Amira Sagr sorgten mit dem 3:0 schon zur Pause für die Entscheidung. Im zweiten Durchgang erhöhte Conzelmann auf 4:0, ehe der SG der Ehrentreffer gelang. Den Schlusspunkt setzte Arianna Leoni mit dem 5:1. TSV Geislingen – SV Bärenthal II 5:0 (2:0). Auch den Geislinger Frauen ist ein prima Start ins neue Jahr geglückt. Mirjam Mährle legte mit einem Doppelpack zum 2:0 schon in Halbzeit eins den Grundstein zum Erfolg. Larissa Simmendinger baute nach dem Seitenwechsel den Vorsprung auf 3:0 aus, ehe Emma Urban mit zwei Treffern in der Schlussphase das Erfebnis auf 5:0 stellte.

SV Schwenningen – SC Tuttlingen 0:11 (0:5). Eine klare Niederlage setzte es indes für Neuling Schwenningen gegen Tuttlingen. Die Gäste lagen schon zur Pause klar vorne und feierten am Ende einen Kantersieg.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.