Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG verpasst DM-Quali knapp

Von
Ja Mann: Die Balinger C-Junioren freuen sich über Rang drei bei den Süddeutschen Futsalmeisterschaften in Ehningen. Foto: WFV

Die C-Junioren der TSG Balingen haben sich bei den Süddeutschen Futsal-Meisterschaften in Ehingen den dritten Rang gesichert. Im kleinen Finale bezwangen sie den SV Zimmern mit 2:1.

Den Titel des süddeutschen Meisters holte sich die U15 des Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth durch einen 2:0-Erfolg im Finale gegen die SpVgg Neckarelz. Die beiden Endspielteilnehmer qualifizierten sich auch für die Deutschen Futsalmeisterschaften in zwei Wochen in Gevelsberg (Nordrhein-Westfalen).

"Es ist schade, dass wir mit drei Siegen aus vier Spielen die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften nicht geschafft haben. Aber wir sind hochzufrieden, mit dem dritten Platz", sagt der Balinger Trainer Philipp Wolf.

Die Eyachstädter hatten eigentlich gar nicht damit gerechnet, dass sie so weit kommen würden. "Wir waren über das Wochenende im Trainingslage in Zell am Harmersbach und mussten deshalb nach der Qualifikation die Süddeutschen den Samstag umplanen", so Wolf.

Sein Team zeigte sich davon unbeeindruckt und landete gleich im ersten Spiel trotz 0:1-Rückstand einen 3:1-Erfolg gegen den hessischen Meister TS Ober-Roden. "Die Jungs haben richtig stark gespielt". lobt der TSG-Coach, der auch im zweiten Spiel einen 2:1-Sieg gegen den späteren Meister Greuther Fürth bejubeln durfte. So zog die Balinger U15 als Gruppensieger ins Halbfinale ein und traf dort auf den badischen Futsalmeister Neckarelz.

"Die SpVgg hat sich unsere Spiele zuvor angeschaut und sich für eine defensive Spielweise entschieden. Neckarelz ist hinten kompakt gestanden und hat auf unsere Fehler gelauert, um zu kontern. So sind ihnen zwei Tore geglückt, und für uns war es schwer, gegen so eine defensive Mannschaft zu Toren zu kommen", weiß Wolf, dessen Team sich nach der 0:2-Niederlage mit dem Spiel um Platz drei begnügen. dort wartete der Drittplatzierte der württembergischen Meisterschaften, SV Zimmern, der sein Halbfinale gegen Fürth 3:4 nach Sechsmeterschießen verloren hatten. "Wir haben das kleine Finale dominiert, sind auch 1:0 in Führung gegangen und hatten die Chance zum 2:0.

Aber im Gegenzug ist Zimmern das 1:1 geglückt. In der letzten Minute ist uns aber noch der Siegtreffer gelungen", sagt der TSG-Trainer, "Dieses tolle Erlebnis und das Selbstvertrauen nehmen wir mit in die Rückrunde. Wir freuen uns schon riesig darauf, dass es nun draußen wieder los geht."

Bereits im Freien im Einsatz waren am Wochenende die U19 und die U17 der TSG Balingen in der Verbandsstaffel Süd und der Oberliga, denen ein guter Start in die zweite Halbserie gelungen ist.

A-JUNIOREN VERBANDSSTAFFEL SÜD

TuS Ergenzingen – TSG Balingen 0:2 (0:1). Mit einem Auswärtserfolg in Ergenzingen sind die Balinger A-Junioren in die Rückrunde gestartet und haben so nach Punkten zu Spitzenreiter SV Zimmern aufgeschlossen. "Mann des Tages" war Enrico Huss, der die TSG nach 25 Minuten in Führung brachte und in der zweiten Halbzeit mit einem verwandelten Strafstoß den 2:0-Endstand herstellte.

B-JUNIOREN OBERLIGA

SSV Ulm – TSG Balingen 2:3 (2:3). Auch den Balinger B-Junioren ist ein erfolgreicher Auftakt geglückt. Im Mittelfeldduell beim SSV Ulm nahmen die Eyachstädter dank einer furiosen Anfangsphase am Ende drei Punkte mit und festigten Rang sechs. Die Jungs von TSG-Trainer Alexander Schreiner starteten wie der Blitz und führten nach 15 Minuten bereits mit 3:0 nach Treffern von Muhammed Demirel (3.), Konstantin Krej (12.) und Alexej Storm (15.). Doch Ulm kam noch vor der Pause durch einen Doppelschlag von Timo Baier (32.) und Valentin Hafner (39.) auf 2:3 heran, und so blieb es in der zweiten Halbzeit spannend bis zum Schluss. Am Ende rettete die Balinger U17 aber den knappen Vorsprung über die Zeit und durfte so drei Zähler mit auf die Heimreise nehmen.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.