Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen zieht ins Halbfinale ein

Von

WFV-Pokal, Viertelfinale: TSG Balingen – SSV Reutlingen 4:1 (2:0). Geschafft! Zum zweiten Mal in ihrer Vereinsgeschichte haben die Fußballer der TSG Balingen das Halbfinale des Verbandspokals erreicht.

Nach verhaltenem Beginn nahm die Partie nach zehn Minuten so richtig Fahrt auf: Nach einem Balinger Ballverlust marschierte Daniel Schachtschneider über links, passte in die Mitte zu Daniel Seemann, der den Ball mit der Hacke nahm. Doch TSG-Torhüter Julian Hauser war zur Stelle (9.).

Auf der Gegenseite kam die TSG zu einer Eckballserie, und im dritten Anlauf klappte es dann: Wieder brachte der SSV den Ball nicht aus der Gefahrenzone, nach einem Gestochere im Strafraum landete das Leder bei Patrick Lauble, der zum 1:0 einschoss.

Im Gegenzug bot sich den Gästen die Chance zum Ausgleich durch Schatzschneider, aber Hauser lenkte den Ball noch an die Latte und über das Gehäuse. Die Gäste machten danach weiter Druck, doch die TSG konterte eiskalt: Kapitän Manuel Pflumm spielte den Ball nach links zu Lauble, der seinen Gegenspieler stehen ließ und SSV-Goalie Marcel Knauss mit einem schönen Schuss in die lange Ecke zum 2:0 (21.) überwand.

Reutlingen war in der Folge zwar bemüht, zum Anschlusstreffer zu kommen, tat sich aber schwer, gute Chancen zu erspielen. Bis zu 45. Minute; da hätte Schachtschneider das 1:2 machen müssen, schoss aber freistehend aus elf Metern über das Tor. So nahm Balingen die 2:0-Führung mit in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel hatte Reutlingen die erste Gelegenheit: Nach einem Freistoß kam der eingewechselte Onesi Kuengienda zum Kopfball, aber Hauser hielt sicher. Der SSV musste nun das Spiel machen, während Balingen auf seine Konterchancen lauerte.

In der 57. Minute zeigte Schiedsrichter Gaetano Falcicchio auf den Punkt: Zunächst war ein Schuss von Lauble im Strafraum geblockt worden, der Ball landete bei Kaan Akkaya, und dessen Schuss wehrte Lukas Hartmann mit der Hand ab. Den fälligen Elfmeter verwandelte Pflumm sicher zum 3:0 (58.).

TSG-Trainer Ralf Volkwein im Interview

Wenig später hätte Balingen auf 4:0 erhöhen müssen: Nach klasse Solo von Lauble kam der Ball zu Akkaya, der aber frei aus vier Metern über das Tor schoss. Auf der Gegenseite konnten sich die Eyachstädter auf ihren Keeper Hauser verlassen, der nach einem Mayer-Freistoß den Kopfball von Kuengienda aus kurzer Distanz toll parierte.

Die Entscheidung dann in der 75. Minute: Ein schnell ausgeführter Freistoß landete bei Akkaya, der sich gekonnt durchsetzte, aber an Goalie Knauss scheiterte. Doch Lauble stand goldrichtig und schoss zum 4:1 ein.

Reutlingen steckte aber nicht auf und kam nur zwei Minuten später zum 1:4 durch Yahkem. Der SSV warf trotz Unterzahl – Mayer musste verletzt raus, und das Auswechselkontingent war erschöpft – alles nach vorne, womit sich der TSG noch einige Konterchancen boten, um das Ergebnis zu erhöhen.

Doch es blieb am Ende beim 4:1 und beim Halbfinaleinzug der Balinger. Dort warten als mögliche Gegner Regionalligist SV Stuttgarter Kickers (2:0 beim FSV Bissingen), Oberligakonkurrent FV Ravensburg (1:0 beim SGV Freiberg) und Landesligist Spfr. Dorfmerkingen (2:0 gegen Normannia Gmünd). Die Auslosung erfolgte am Donnerstag in der Geschäftsstelle des WFV in Stuttgart. Im Halbfinale spielt die TSG Balingen bei den SF Dorfmerkingen.

TSG Balingen: Hauser; Eisele (79. Schäuffele), Konz, Schmitz (87. Fecker), Pflumm, Kurth, Schuon, Akkaya (75. Keller), Foelsch, Pettenkofer, Lauble (85. Scherer)

SSV Reutlingen: Knauss; Schiffel (69. Golinski), Wiesner (64. Haas), Eiberger, Lübke, Mayer, Schachtschneider, Hartmann, Seemann (46. Yahkem, Ubabuike (46. Kuengienda), Rohr

Tore: 1:0, 2:0 Lauble (12./21.), 3:0 Pflumm (58./FE), 4:0 Lauble (75.)

Schiedsrichter: Gaetano Falcicchio (Konstanz)

Zuschauer: 1400

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.