Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen will ersten Punkt holen

Von
Nach der 1:3-Niederlage gegen Walldorf geht es für Hannes Scherer und die TSG Balingen heute Abend im Gastspiel beim FSV Mainz II darum, die ersten Punkte auf das Konto zu bringen. Foto: Kara

FSV Mainz II – TSG Balingen (Mittwoch, 19.30 Uhr). Mit Balinger Tugenden wollen die TSG-Spieler nach drei Spielen ohne Punkte heute Abend im Gastspiel beim FSV Mainz II den Bock umstoßen und die ersten Zähler der Saison holen.

Doch die personelle Ausgangslage ist alles andere als günstig für die Eyachstädter, die nach dem missglückten Saisonstart erstmals auf einem direkten Abstiegsplatz stehen.

Neben den langzeitverletzten Pablo Gil, Adrian Müller und Fabian Fecker muss der Balinger Cheftrainer Ralf Volkwein auch auf die gesperrten Denis Epstein – er muss nach seiner Roten Karte im Spiel gegen Walldorf wohl drei Partien pausieren – und Daniel Seemann, sowie die verletzten Matthias Schmitz, Jonas Fritschi, Marc Pettenkofer und Patrick Lauble verzichten. Einziger Rückkehrer in den Kader ist Cedric Guarino, der zuletzt wegen einer Zerrung gefehlt hatte.

"Das ist eine neue Situation für uns. Aber die Tabellenkonstellation müssen wir ausblenden. Bei dem einen oder anderen war es am Samstag ein bisschen Kopfsache", sagt Volkwein. "Wir haben am Montag vor dem Training die entscheidenden Szenen analysiert. Vor dem ersten Gegentor waren wir gut im Spiel. Wir hatten zwar viele Fehlpässe, haben den Ball aber wieder schnell zurückerobert. Wir hatten drei Chancen, von denen wir eine hätten machen müssen. Das 0:1 war Walldorfs erster Schuss auf das Tor. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld haben wir es nicht geschafft, das Zentrum zu schließen, da wir in der Vorwärtsbewegung waren. Das hat die Spieler im Kopf beschäftigt, das war auch in der ersten Halbzeit zu sehen. In der Pause haben wir uns noch mal neu eingeschworen und waren zu Beginn der zweiten Hälfte auch gleich hellwach und hatten gute Chancen. Nach dem 1:2 hatten wir eine Drangphase bis zur 60. Minute. Dann ist aber der zweite Genickbruch gekommen mit der Roten Karte. Wir haben es zwar noch einmal versucht, aber in Unterzahl bist du natürlich anfällig für Konter wie vor dem 1:3", blickt der Balinger Trainer auf das 1:3 gegen Walldorf zurück.

"In der Summe haben wir zu viele Fehler gemacht. Das müssen wir reduzieren, sonst wird es schwierig. Auch das Umschaltspiel hat bislang noch nicht in dem Maße funktioniert. Wir dürfen nicht alles daran festmachen, dass wir hinten löchrig sind; Abwehrarbeit fängt vorne schon an. Da waren wir bisher nicht konsequent genug. Diese Baustellen müssen wir schließen, egal wer der Gegner ist", sagt Volkwein. "Nun gilt es im Spiel in Mainz, die Fehler zu minimieren und die Chancen besser zu nutzen. Egal wer der Gegner ist und wie die Aufstellung aussieht: Wir müssen unsere Tugenden auf den Platz bringen, kompakt bleiben und gutes Umschaltspiel in beide Richtungen in höchstem Tempo zeigen, nahe an den Gegnern dran sein und ein gutes Zweikampfverhalten zeigen. Das hat uns ausgezeichnet, ist uns aber in den ersten drei Spielen in Summe nicht über 90 Minuten gelungen. Und wir müssen alles raushauen. Dann sehen wir, was dabei herauskommt."

Ergebnisse vom 19. Spieltag

1899 Hoffenheim II - TSG Balingen4:1
SV Elversberg - SSV Ulm 18461:0
FC 08 Homburg - FC Gießen0:0
FK Pirmasens - Bayern Alzenau2:0
TSV Steinbach - 1. FC Saarbrücken1:0
FSV Frankfurt - Astoria Walldorf2:0
Bahlinger SC - VfR Aalen1:0
Kickers Offenbach - SC Freiburg II3:1
TuS RW Koblenz - FSV Mainz 05 II1:4

Tabelle

SToreTDPkt.
1. 1. FC Saarbrücken19  40:17 23  46
2. SV Elversberg19  47:22 25  44
3. TSV Steinbach19  35:14 21  42
4. FC 08 Homburg19  34:26 8  37
5. SSV Ulm 184619  34:23 11  28
6. FSV Mainz 05 II19  26:25 1  28
7. Bahlinger SC19  32:32 0  27
8. 1899 Hoffenheim II19  33:27 6  26
9. Kickers Offenbach19  24:25 -1  26
10. Astoria Walldorf19  32:29 3  25
11. FSV Frankfurt19  22:27 -5  25
12. Bayern Alzenau19  25:27 -2  24
13. SC Freiburg II19  26:32 -6  24
14. VfR Aalen19  23:21 2  23
15. FC Gießen19  17:35 -18  18
16. FK Pirmasens19  18:31 -13  16
17. TSG Balingen19  22:42 -20  11
18. TuS RW Koblenz19  11:46 -35  4
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.