Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen: Vor Rekordspiel gegen Waldhof

Von
Nichts zu erben gab es für TSG-Kapitän Manuel Pflumm und seine Mannschaft im Gastspiel bei Regionalliga-Tabellenführer SV Waldhof Mannheim. Foto: Eibner

Der Klassenerhalt in der Regionalliga Südwest ist für die TSG Balingen in greifbarer Nähe. Nach 26 Spieltagen steht die Mannschaft von Trainer Ralf Volkwein mit 36 Punkten auf Platz neun der Tabelle.

Nun steht für die "Kicker von der Eyach" ein besonderes Spiel ins Haus. Am Samstag (14 Uhr) gastiert mit dem SV Waldhof Mannheim nicht nur ein namhafter Proficlub mit großer Tradition in der heimischen Bizerba-Arena, sondern auch der souveräne Tabellenführer der vierthöchsten deutschen Spielklasse.

Dementsprechens groß ist das Interesse an der Partie und wieder mal ist es das Duell David gegen Goliath. "Natürlich brauchen wir einen Sahnetag, um mitzuhalten - aber im Fußball ist vieles möglich", sagt TSG-Keeper Marcel Binanzer. Der bisherige Zuschauerrekord in dieser Saison wackelt. 2500 Fans waren beim Spiel der Balinger gegen die TSG Hoffenheim 1899 II im Stadion. Gegen den SV Waldhof Mannheim könnten es noch einige mehr werden.   

Alleine 600 Schlachtenbummler werden aus Mannheim erwartet. Dafür braucht es natürlich entsprechende Sicherheitsmaßnahmen. Alexander Bothner, Sicherheitsbeauftragter der TSG Balingen, erklärt was genau geplant ist. Es handelt sich nämlich um ein so genanntes Hochsicherheitsspiel. Bei einer Sicherheitsbegehung wurden bereits Details koordiniert. Die Polizei wird mit rund 50 Einsatzkräften vor Ort sein. Unterstützt wird sie von privaten Sicherheitskräften - wie immer bei der TSG Balingen.

"Ultras" auf dem Wochenmarkt?

Der SV Waldhof Mannheim hat drei Fanbusse angekündigt, diese würden laut Bothner wahrscheinlich mit einer Polizeieskorte abgeholt und dann direkt zum Gästeeingang an der Bizerba-Arena gebracht. Weitere 50 Blau-Schwarze Fans kämen mit der Bahn. Diese müssten zwar den Fußweg durch die Innenstadt zum Stadion nehmen, die Organisatoren gehen hier jedoch von keinem Sicherheitsrisiko aus.

Alle weiteren Fans würden wohl mit dem eigenen Autor anreisen. Da es an der Arena jedoch nicht genügend Parkplätze gebe, müssten Besucher längere Fußwege in Kauf nehmen. Ob die Stadt Balingen zusätzliche Parkplätze kennzeichnet, konnte uns auf Anfrage nicht mitgeteilt werden.

Waldhof ist Maß der Dinge

Waldhof Mannheim ist das Maß der Dinge in der Regionalliga Südwest. Der souveräne Spitzenreiter strebt unaufhaltsam zurück in die 3. Liga. Am Aufstieg besteht kaum mehr ein Zweifel – zu klar dominieren die Mannheimer die Konkurrenz. Mit Valmir Sulejmani (16 Treffer) und Timo Kern (14) stellt Waldhof zudem die beiden besten Torschützen der Liga.

Waldhof Mannheim steht auch für große Tradition. Der Verein spielte von 1983 bis 1990 in der 1. Bundesliga. Unvergessen ist die Ära unter Trainer Klaus Schlappner. Mit Bernd Förster, Karlheinz Förster, Jürgen Kohler, Maurizio Gaudino, Uwe Rahn und Christian Wörns haben die Mannheimer mehrere Nationalspieler hervorgebracht.

Das Spiel des Jahres bei uns im Liveticker

Wie gewohnt gibt es die Heimspiele in der Regionalliga der TSG Balingen bei uns im Liveticker. Jedes Tor und jede Rote Karte könnt ihr bei uns - wenn ihr es nicht ins Stadion schafft - hautnah miterleben!

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.